Quotennews

Erfolgreicher Montag: «Die Simpsons»-Jubiläum führt zu steigenden Primetime-Quoten

von

Aber nicht alles war rosig. Vor allem morgens und vormittags musste die gelbe Familie erst noch in Fahrt kommen. Nicht alles war zudem gelb: Lorre-Sitcoms zeigten sich in deutlich stärkerer Verfassung und auch Klaas Heufer-Umlauf darf einmal mehr kräftig jubeln. Sein «Late Night Berlin» hat momentan einen richtigen Lauf.

Starkes «Late Night Berlin»

Das ab kurz nach 23 Uhr gezeigte «Late Night Berlin» punktete am ProSieben-Montag mit diesmal 13,0 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Somit setzt die Show von Klaas ihren starken Herbst-Lauf fort. Alle sechs bisher gezeigten Folgen in diesem Herbst holten ein zweistelliges Ergebnis. An diesem Montag reichte es sogar für den zweitbesten Wert der Staffel. Seit Sendestart der Show liefen nur zwei Ausgaben noch erfolgreicher.
Nicht weniger als den gelbsten Fernsehtag aller Zeiten versprach der Münchner Sender ProSieben für den Montag dieser Woche. Anlässlich des 30. Jubiläums der amerikanischen Animationsserie «Die Simpsons» zeigte ProSieben nicht nur die ersten beiden Episoden der 30. Staffel (ab 21.15 Uhr), sondern tagsüber jeweils die (vielleicht??) beste Folge aus jeder Vorgängerstaffel. Und mit tagsüber ist auch schon der frühe Morgen gemeint, denn Geschichten aus Springfield gab es schon ab kurz vor fünf Uhr morgens zu sehen.

„Der Clown mit der Biedermaske“ eröffnete den Reigen, gefolgt von der zweiten Staffel gehörenden Folge „Die 24-Stunden-Frist“. 0,06 und 0,09 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten im Schnitt zu. Die Quote lag bei mageren 5,2 und 8,2 Prozent «Die Simpsons» befanden sich bis 17 Uhr im Programm des Münchner Senders und ersetzten somit die sonst laufenden US-Sitcoms. Bis 10.40 Uhr blieben die Quoten durchgehend im einstelligen Bereich. Die Reichweite kletterte nach oben, aber niemals auf mehr als 150.000 Seher. Bis dahin wurde die beste Quote ab 7.20 Uhr (7,9%) erreicht. Hier lief die Episode „Der behinderte Homer“.

Ab 10.40 Uhr schließlich ging es bergauf: Die gelbe Familie kam auf 10,5 Prozent Marktanteil, die Gesamtreichweite belief sich auf 0,22 Millionen. ProSieben zeigte in diesem Moment „Moe Baby Blues“ aus Staffel 14. Ab kurz nach elf Uhr landeten «Die Simpsons» wieder bei 8,7 Prozent Marktanteil der Umworbenen. Besserung war nach zwölf Uhr in Sicht. Zur Mittagszeit kamen zwei gezeigte Episoden auf je 11,3 Prozent, nachmittags wurden bis zu 12,4 Prozent (ab kurz nach 16 Uhr mit der Folge „Simpsorama“ aus Staffel 26) gemessen. «taff.» ab 17 Uhr überflügelte mit 13 Prozent bei den Umworbenen dennoch alle «Simpsons»-Re-Runs des Tages.

Folgen aus den Staffeln 28 und 29 wiederholte der Münchner Sender schließlich zur gewohnten Zeit um 18.10 und 18.40 Uhr: 12,4 und 13,6 Prozent Marktanteil rundeten den Re-Run-Marathon letztlich doch sehr versöhnlich ab. 0,80 und 1,03 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen die Wiederholungen im Programm der „gelben Sieben“. Stärker als zuletzt schlug sich auch die Ausstrahlung der Serie auf dem Primetime-Slot. Die ersten beiden Episoden der 30. Staffel bescherten ProSieben durchaus hübsche 11,7 und 13,1 Prozent Marktanteil. Zuletzt waren Homer, Marge und Co. montags zur Primetime oft im einstelligen Bereich hängen geblieben.

Die gelbe Familie profitierte allerdings auch maßgeblich vom Lead-In: «The Big Bang Theory» räumte mit deutlich verbesserten 17,7 Prozent ab, «Young Sheldon» kam bei den klassisch Umworbenen auf ebenfalls umwerfende 15,7 Prozent. Die den Ableger war dies die beste Zielgruppen-Quote seit Februar 2019.

Unter dem Strich führte die gelbe Familie ProSieben durchaus zum Erfolg. Dank Mithilfe von Chuck Lorre in der 20.15-Uhr-Stunde und ProSieben-Klassikern wie eben «taff.» holte der Sender am Montag bei den klassisch Umworbenen 11,5 Prozent Tagesmarktanteil und sicherte sich somit den zweiten Platz hinter RTL (13,8%) und weit vor Sat.1, das nur auf 7,9 Prozent kam.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113256
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Montag, 28. Oktober 2019nächster ArtikelDie Royals in Afrika bringen dem Ersten gute Werte
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung