TV-News

Sky tut es wieder: Pay-Sender verkauft Bayern-Spiel ins Free-TV

von   |  1 Kommentar

Sky betreibe damit Werbung für sein Produkt – und verdient Geld.

Die Begegnung verspricht großartigen Sport, das haben die jüngsten Spiele von Eintracht Frankfurt gegen Bayern München gezeigt. Wir freuen uns deshalb, den ZDF-Zuschauern ein weiteres Bundesliga-Topspiel live präsentieren zu können. Das ist eine echte Win-win-Situation: für die Fans, für die Liga und für beide Sender.
ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann
Die Bundesliga-Rechte, sie sind recht teuer geworden. Knapp eine Milliarde Euro bezahlt Sky Deutschland in dieser Saison dafür, fast alle Spiele der ersten und alle Spiele der zweiten Liga zeigen zu dürfen. Schon im Frühjahr wurde die Branche aufgerüttelt, weil Sky das Revier-Derby zwischen Dortmund und Schalke an Das Erste sublizensierte. Genau dieses Modell kommt jetzt im Herbst noch einmal zum Tragen. Am 2. November (Samstag, 15.30 Uhr) spielt der FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt. Dieses Spiel wird vom ZDF, das Sublizenzen von Sky erwarb, aufbereitet.

Heißt: Oliver Schmidt vom ZDF wird als Live-Kommentator sowohl im Zweiten als auch bei Sky zu hören sein. Sky stellt seinen Samstags-Experten ins ZDF ab; Dietmar Hamann wird dort gemeinsam mit Katrin Müller-Hohenstein vom Spielfeldrand berichten. Sky zeigt das Einzelspiel mit ZDF-Mann Oliver Schmidt parallel, zudem bleibt die Partie Teil der Sky-Konferenz. Wie viel Geld Sky für die Sublizenz bekommt, wurde nicht gesagt.

Sky sieht den Schachzug einmal mehr auch als Werbung: „Wir ermöglichen dem ZDF die Live-Übertragung des Bundesligaspiels Eintracht Frankfurt gegen Bayern München. Damit betreiben wir Werbung für unser Sky Bundesliga-Produkt und für den deutschen Fußball im Allgemeinen. Durch die Kooperation mit dem reichweitenstarken ZDF machen wir das Spiel einem besonders großen TV-Publikum zugänglich“, sagt der bei Sky für Rechtefragen zuständige Hans Gabbe.

Grundsätzlich hat Sky zwei Mal pro Saison die Möglichkeit, eigentlich für das Pay-TV vorgesehene Spiele ins Free-TV zu hieven. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) erlaubt dies in der Tat, um die Pay-TV-Partien zu bewerben. Früher allerdings zeigte Sky diese Spiele auf dem eigenen Free-TV-Sender Sky Sport News HD. Für die Liga, die gerade eine neue Rechteausschreibung schnürt, ist das einmal mehr ein Signal, dass die immens hohen Rechtekosten kaum mehr refinanzierbar sind. Eine Woche später, am 9. November, spielt Bayern München dann gegen Dortmund, es kommt zum deutschen Clasico. Den gibt es dann nur bei Sky.

Kurz-URL: qmde.de/113019
Finde ich...
super
schade
52 %
48 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Love Island»-Bilanz: Über 30 Prozent in der jungen Zielgruppenächster ArtikelDAZN zeigt PR-Doku des 1. FC Köln
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
18.10.2019 12:57 Uhr 1
Schon mal ein Grund, es nicht zu gucken und zu Hören, da ich den Schmidt nicht Hören kann!!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung