Quotennews

Leichtathletik-WM und «Sportstudio» haben am ZDF-Abend zu kämpfen

von

Eine Live-Übertragung der Wettkämpfe aus Doha ragte bis tief in die Primetime hinein, holte aber keine sehr hohen Quoten. Auch «das aktuelle Sportstudio» hatte Probleme.

Am 27. September fiel der Startschuss für die Leichtathletik-WM in Doha, der Hauptstadt von Katar. Auch in diesem Jahr übertragen Das Erste und das ZDF ausgewählte Veranstaltungen des Sport-Wettbewerbs. Die erste Primetime-Übertragung lief am Samstagabend, wobei das ZDF eigentlich schon den halben Tag übertragen und den Live-Sport nur immer wieder mit Nachrichten unterbrochen hatte. Nichtsdestotrotz musste sich die Leichtathletik-WM zwischen 19.20 Uhr und 21.45 Uhr mit anderen Primetime-Programmen messen.

Wettbewerbe wie die Finals im Damen-Hammerwurf, Weitsprung der Herren oder 100m der Herren erreichten im Schnitt 2,72 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Der Gesamtmarktanteil belief sich im Laufe der Sendestrecke im Mittel auf 10,5 Prozent Marktanteil, die deutlich unter dem liegen, was das ZDF sonst gewohnt ist. Die von Norbert König moderierten Sportübertragungen zählten außerdem 0,50 Millionen Zuschauer bei 14- bis 49-Jährigen. Das hatte 7,1 Prozent der Umworbenen zu Folge, womit der Sport zumindest bei jungen Zuschauern recht gut abschnitt.

«das aktuelle Sportstudio»  ging am Samstag übrigens bereits ab 22 Uhr auf Sendung und damit gut eine Stunde früher als sonst. Das Sportmagazin mit Sven Voss lockte 1,98 Millionen Zuschauer zum ZDF, darunter 0,53 Millionen 14- bis 49-Jährige. Erstaunlich: Die vergangenen zwei Wochen startete die Sendung mal um 23.35 Uhr, dann um 23 Uhr, also deutlich später als am 28. September. Trotzdem erreichte die Sendung in den vergangenen zwei Wochen über zwei Millionen Menschen. Insgesamt bedeutete die gesunkene Reichweite diesmal nur 8,4 Prozent Marktanteil. Bei jungen Zuschauern standen dagegen sehenswerte 7,4 Prozent zu Buche.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/112540
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wer weiß denn sowas XXL» gewinnt den Abend souverännächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 28. September 2019
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung