International

Überraschung: Die Niederlande haben bereits Disney+

von   |  1 Kommentar

Unsere westlichen Nachbarn haben den neuen Streamingdienst Disney+ zuerst bekommen – und das sogar gratis.

Noch vor den Niederlanden ...

... bekam das Vereinigte Königreich seinen eigenen Disney-Streamingdienst: DisneyLife, eine Art Testballon für Disney+, der nach dem Start in Großbritannien auch in einigen, wenigen anderen Ländern gestartet wurde.
Die Niederlande dienen der Walt Disney Company bei einem großen Hoffnungsträger als Testgebiet: Unsere westlichen Nachbarn haben bereits den Streamingdienst Disney+, den Disney-CEO Bob Iger als die wichtigste Unternehmung seiner Zeit an der Spitze des Mäusekonzerns bezeichnete. Die Niederlande haben eine Beta-Version von Disney+ erhalten, die ausschließlich Archivware Disneys beinhaltet – auf die diversen Disney+-Exklusivtitel, die der Konzern bereits angekündigt hat, müssen auch die Film- und Serienfans aus den Niederlanden warten. Dafür ist der Beta-Test gratis. Pünktlich zum offiziellen US- und NL-Launch von Disney+ am 12. November wird die Beta-Version offline genommen und der Gratiszugang beendet.

Durch die niederländische Beta-Version lassen sich neue Erkenntnisse über Disney+ gewinnen, da sie Optionen und Inhalte aufweist, die von Disney bislang nicht kommuniziert wurden. So weisen zahlreiche Filme auf Disney+ auch Bonusmaterial wie Making ofs, Pannen vom Dreh, Deleted Scenes und Trailer auf – das Bereitstellen von Extras auf Streamingportalen ist ein oft geäußerter Wunsch von Filmfans, der bislang nur sehr sporadisch erhört wird. Was Disney bislang ebenfalls nicht beworben hat: Disney+ bietet neben den Marvel-Produktionen aus der Zeit seit Disneys Aufkauf des Comic-Giganten auch ältere Marvel-Trickserien aus den 70ern bis 90ern an.

Zusätzlich zu den von Disney bereits angepriesenen Optionen, sich die Disney+-Inhalte nach Themen oder Studios sortieren zu lassen, gibt es außerdem eine "Disney Through the Decades"-Kategorie, die eine nach Jahrzehnten gestaffelte Zeitreise durch den Katalog des Disney-Konzerns gestattet. Disney-Nostalgiker dürften sich darüber freuen, dass die niederländische Beta-Version zudem bestätigt, dass diverse Kurzfilme aus dem Disney-Archiv auf der Plattform verfügbar sind. Eine weitere neue Erkenntnis: Die bereits angepriesenen Downloads fürs Offline-Anschauen werden in drei Qualitätsstufen ermöglicht. Abhängig von den eigenen Speichermöglichkeiten wirbt Disney+ mit rund acht Stunden an Download-Content, wählt man ausschließlich die höchste Qualitätsstufe, und mit rund 51 Stunden, lädt man Serien und Filme allein auf der niedrigsten Stufe herunter.

Mehr zum Thema... Disney Marvel
Kurz-URL: qmde.de/112122
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSendeplatz am Vorabend: Nächstes «Abgestempelt» läuft frühernächster ArtikelFerdinand von Schirach – Der deutsche Ryan Murphy?
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Blue7
12.09.2019 10:21 Uhr 1
Disney+ legt noch immer eins drauf. Günstige Streaminganbieter mit höchster Qualitätsstufe und jetzt auch noch alter Kram. Top

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brothers Osborne spielen beim Seaside Country Festival
Seaside Country Festival bringt mit den Brothers Osborne amerikanischen Lifestyle an die Ostsee. Mit der Zunahme von Country Konzerten in den letzt... » mehr

Werbung