US-Fernsehen

Juan Antonia Bayona soll Amazons «Herr der Ringe»-Serie seinen Stempel aufdrücken

von

Der «Jurassic World: Fallen Kingdom»-Regisseur wird an den beiden Auftaktepisoden der Serie arbeiten. Serienerfahrung sammelte er bei Showtime.

Ich kann es kaum erwarten, das Publikum auf der ganzen Welt zurück nach Mittelerde zu bringen und es die Wunder des zweiten Zeitalters entdecken zu lassen, mit einer noch nie da gewesenen Geschichte.
J.A. Bayona
Es geht voran: Amazon hat einen Regisseur für seine kommende Mega-Serie «Der Herr der Ringe» gefunden. Die Wahl fiel dabei auf Juan Antonia Bayona, der Kinohits wie «Jurassic World: Fallen Kingdom»  oder «The Impossible»  mit Naomi Watts und Ewan McGregor auf dem Regiestuhl begleitete. Serien-Erfahrung sammelte er bei Showtimes «Penny Dreadful», für das er die beiden Auftaktepisoden inszenierte. Genauso soll es auch bei «Der Herr der Ringe» sein - Bayona will vorerst zwei Folgen umsetzen.

"Wir sind begeistert, dass J.A. und Belen der Gemeinschaft beitreten, während wir diese epische Serie weiterentwickeln", sagten die Autoren JD Payne und Patrick McKay. "Wir sind seit Jahren große Bewunderer von J.A.'s Werk und wissen, dass seine epische, filmische und tief empfundene Ästhetik die perfekte Sensibilität ist, um Mittelerde wieder zum Leben zu erwecken."

"Der Umfang und die Breite von J.A.s Weltbildung ist genau die richtige für unsere Ambitionen für den Herrn der Ringe. Er ist ein leidenschaftlicher und kooperativer Regisseur, der mit seinem multitalentierten Produktionspartner Belén neue Geschichten zum Leben erweckt hat", sagte Jennifer Salke, Head of Amazon Studios. "Wir freuen uns alle darauf, dass sie sich unseren Schriftstellern J.D. Payne und Patrick McKay anschließen, und wir können uns keinen besseren Weg vorstellen, um diese Reise nach Mittelerde zu beginnen."

Lesen Sie zur Serie auch: Was wir bisher sonst noch über das Mega-Projekt wissen


Kurz-URL: qmde.de/110491
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wilsberg» zieht es wieder an die Nordseenächster ArtikelBundesliga wieder da, Buschi wieder da
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung