Quotennews

«Der Deutsche Fernsehpreis 2019» schlägt «Top Gear»

von

Mit einer regulären «Top Gear»-Ausgabe kam Nitro nicht an die Preisverleihung bei One an. Erst ein Special über das schlechteste Auto der Welt ließ die beliebte Autosendung den «Deutschen Fernsehpreis» überholen.

Am Donnerstagabend meldete sich der «Deutsche Fernsehpreis» nach einer Auszeit im Fernsehen zurück: Die Preisgala, die in den vergangenen Jahren nur noch ein intimer Branchentreff war, versuchte sich anlässlich ihrer 20. Ausgabe an einem Spagat zwischen beiden Varianten. Das führte zu einer Location mit Flair, aber auch zu einem Showteil, der trotz der erfahrenen und routinierten Moderatoren Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka wiederholt haperte: Während der Show gab es als Reaktion auf die gebotenen Gags und Comedyeinlagen wiederholt nur betretenes Schweigen zu hören, darüber hinaus war im Saal gegen Ende des Abends eine deutliche Unruhe zu spüren, so dass Schöneberger und Hallaschka mit Galgenhumor gegen ihr ungeduldiges Publikum vor Ort ankämpfen mussten.

Dessen ungeachtet: Wenigstens lief der Fernsehpreis endlich wieder da, wo er hingehört, nämlich im Fernsehen – wenngleich nur zeitversetzt. Nachdem die Veranstaltung ab 20 Uhr live im Internet gestreamt wurde, gab es ab 22.30 Uhr bei One die Wiederholung zu sehen (die, am Rande sei es erwähnt, kurz vor Schluss der Liveübertragung begonnen hat). Rund 90.000 Fernsehende schalteten am späteren TV-Abend One ein, um zu sehen, welche Produktionen zu den größten Leistungen des Branchenjahres gehören, das brachte dem Sender 0,7 Prozent ein. Etwa 40.000 14- bis 49-Jährige glichen zudem einem Marktanteil von 0,9 Prozent bei den Jüngeren.

Nitro hingegen setzte ab 22 Uhr auf das populäre Automagazin «Top Gear» – und floppte. Etwa 80.000 Autonarren führten zu 0,3 Prozent Marktanteil insgesamt, zirka 20.000 Umworbene führten zum selben Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Ein «Top Gear»-Special über «Das schlechteste Auto der Welt» verbesserte sich im Anschluss ab 23 Uhr jedoch auf 1,1 und 1,7 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106917
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelÜber zwölf Prozent: «The Mentalist» bei kabel eins stark wie lange nichtnächster ArtikelLebenszeichen von «Ibiza Diary»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Happy Deathday 2U»

Zum Kinostart der heiß erwarteten Fortsetzung «Happy Deathday 2U» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Kris Kristofferson & The Strangers live in Deutschland und in der Schweiz
Kris Kristofferson live mit The Strangers auf Tournee. Der Singer-Songwriter und Hollywood-Schauspieler Kris Kristofferson gibt im Juni 2019 vier e... » mehr

Werbung