TV-News

Internationales Gemeinschaftsprojekt zum Thema Hoffnung: KiKA macht mit

von

Gegen Ende November zeigt KiKA im Rahmen des internationalen Gemeinschaftsprojekts «Hope Works» einen Film zum Thema 'Hilfe im Netz'.

Unser Beitrag «Rise» trägt die Botschaft, nicht in einer virtuellen Welt nach Zuneigung zu suchen, sondern sich dem wirklichen Leben zuzuwenden. Wir engagieren uns für dieses globale Projekt, um den Kindern in einer sich ständig verändernden Welt Anregung und Hoffnung zu geben.
Sebastian Debertin, Leiter der Redaktion Fiktion und Programmakquisition bei KiKA,
Medienunternehmen und Kindersender beteiligen sich an einem globalen Gemeinschaftsprojekt: Unter dem Titel «Hope Works» werden Kurzfilme zusammengestellt, die inspirierende Geschichten über Hoffnung erzählen. Der Startschuss fällt am 20. November, ab dann werden internationale Kindersender ihre Beiträge zeigen. Auch der deutsche, öffentlich-rechtliche Kindersender KiKA beteiligt sich an dem Projekt. Der KiKA-Kurzfilm der «Hope Works»-Kurzfilmsammlung wird am 24. November 2018 ausgestrahlt, und zwar gegen 17.45 Uhr innerhalb des Medienmagazins «Timster».

Der Kurzfilm hört auf den Titel «Rise», läuft zwei Minuten und behandelt das Thema "Hilfe im Netz". Dr. Astrid Plenk, KiKA-Programmgeschäftsführerin, kommentiert: "Wir sind sehr stolz, Teil des Projekts «Hope Works» zu sein, das von BBC Childrens und Sky Kids initiiert wurde. «Hope Works» bringt führende TV-Sender und Produktionsfirmen aus der ganzen Welt zusammen, um an einer Reihe von Kurzfilmen für Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren zusammenzuarbeiten."

Der KiKA-Film wurde gemeinsam mit dem nordirischen Animationsstudio Sixteen South erstellt. Insgesamt sind zwölf inspirierende Kurzfilme entstanden. Sie alle variieren in Stil und Thematik, reichen von Vorschulanimation bis hin zu Dokumentarfilm, und nehmen es sich zum Ziel, ihrem jungen Publikum auf der ganzen Welt wieder Hoffnung zu geben. Dies ist als Gegengewicht dazu gedacht, dass Kinder über die Medienzunehmend mit aussichtslosen Zukunftsperspektiven und Intoleranz bombardiert werden.

Mehr zum Thema... Hope Works Rise Timster
Kurz-URL: qmde.de/105260
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelA&E zeigt Dokuserie über «The Clinton Affair»nächster ArtikelHeikel, heikel: «Terra X» besucht 2019 «Verbotene Orte»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung