Quotencheck

«Lenßen live - Die Recht-Sprech-Stunde»

von

Fünf neue Folgen von «Lenßen live» zeigte Sat.1 Gold in den letzten Wochen am späteren Donnerstagabend. Wie viele Menschen erreichte der Sender mit dem Format?

Bei Sat.1 ist Ingo Lenßen kaum noch zu sehen, bei Sat.1 Gold ist er dagegen bis heute sehr präsent. Der kleine Schwesternsender von Sat.1 wiederholt alte Folgen von Sendungen wie «Lenßen & Partner» , zugleich zeigen die Verantwortlichen seit 2015 auch das eigenproduzierte Format «Lenßen live - Die Recht-Sprech-Stunde» . Die Sendung wurde in der Vergangenheit unter anderem bei Twitter heiß diskutiert – wir verraten, wie gut die neuen Folgen aus Quotensicht ankamen.

Die Staffelpremiere am 13. September verfolgten 0,15 Millionen Menschen ab drei Jahren, woraus sich für Sat.1 Gold ein Marktanteil von 0,9 Prozent beim Gesamtpublikum ergab. Zum Vergleich: Zuletzt kam der Sender hier zuletzt auf sehr viel bessere Werte von 1,9 Prozent im Schnitt. Noch schwächer lief es für die Produktion an diesem Abend bei den 14- bis 49-Jährigen, bei denen nur 0,7 Prozent zu Buche standen. Auch in dieser Altersgruppe ist die Resonanz als eher enttäuschend zu werten, auch hier lag der Senderschnitt zuletzt um rund einen Prozentpunkt höher.

An der allgemeinen Situation ändere sich sieben Tage später wenig, als erneut eine Reichweite von 0,15 Millionen ermittelt wurde. Während die Gesamtquote konstant 0,9 Prozent betrug, baute die Sendung beim jungen Publikum sogar um 0,2 Prozentpunkte auf 0,5 Prozent ab. Einen erfreulichen Sprung nach oben schaffte schließlich die dritte Folge, die sich spürbar auf 0,21 Millionen Zuschauer verbessern konnte. Die gestiegene Reichweite spiegelte sich auch in den Marktanteilen wider, die auf bessere 1,3 Prozent bei allen bzw. ordentliche 1,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen kletterten. 0,08 Millionen Menschen befanden sich im klassisch umworbenen Alter.

Sieben Tage später gelang es der vierten Ausstrahlung nicht ganz, dieses Niveau zu bestätigen, mit 0,9 Prozent bei allen und genau einem Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen schlug sie sich allerdings besser als die ersten beiden Ausstrahlungen. 0,20 Millionen Menschen sahen insgesamt zu. Ähnlich geräuschlos ging «Lenßen live - Die Recht-Sprech-Stunde»  in dieser Woche zu Ende: Die vorerst letzte Folge verfolgten an diesem Donnerstag schließlich 0,20 Millionen Menschen, die zu 1,2 Prozent beim Publikum ab drei Jahren und zu 0,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen führten.

Fazit: Unterm Strich erreichte die aktuelle Staffel von «Lenßen live - Die Recht-Sprech-Stunde» am Donnerstagabend von Sat.1 Gold 0,17 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, 0,05 Millionen davon im Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Das ging einher mit klar unterdurchschnittlichen Marktanteilen von 1,0 Prozent bei allen und 0,9 Prozent der klassisch Umworbenen. Zum Vergleich: Die dritte Staffel hatte es im Frühjahr 2017 noch auf deutlich erfreulichere 0,26 Millionen Zuschauer und 1,5 Prozent bei allen gebracht. Ein Quotenerfolg war die abgelaufene Staffel von «Lenßen live - Die Recht-Sprech-Stunde» also gewiss nicht.

Kurz-URL: qmde.de/104429
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDigital: One startet Show mit Bauerfeindnächster Artikel«Die Sendung mit der Maus» und «Die unsichtbare Krankheit»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Aline v. Drateln
Zuschauer, denen heute #AnneWillTalk gefiel, sollten sich auch hierfür interessieren. #Lieblingsbuch https://t.co/RthTAaR5x7
Florian Schmidt-Sommerfeld
"Schmisos Brownies"! Also wenn ich was zu sagen hätte... https://t.co/9dvzpXWhz8
Werbung
Werbung

Surftipps

CMA Songwriters Series 2018 begeistert Hamburger Publikum
2018 gastierte die CMA Songwriters Series 2018 in Hamburg und Künstler als auch Publikum waren hin und weg. Es ist das zweite Mal, dass die von Cou... » mehr

Werbung