Quotennews

«Love Island» endet mit starken Quoten, RTL IIs Jugend-Clique aber verliert Mitglieder

von

Für die Folgen drei und vier vom neuen «Team 13» lief es nicht rosig. Ganz passabel startete am späten Montagabend derweil ein neues Beziehungs-Experiment mit Joey Heindle.

Spannender Abend von RTL II: Der Münchner Sender brachte nach drei Wochen eine insgesamt äußerst erfolgreiche «Love Island»-Staffel zu Ende. Den Schlusspunkt, der zwischen 22.15 und 23.35 Uhr zu sehen war, kam nochmal auf fantastische 9,1 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. 0,86 Millionen Menschen schauten im Schnitt zu. Neue Rekorde holte die 80 Minuten lange Finalsendung somit aber nicht. Es bleibt also festzuhalten, dass diesmal sieben Sendungen bessere Quoten holten als der Schlusspunkt; drei Mal erreichte «Love Island»  sogar Marktanteile von mehr als zehn Prozent. Ob sich der Privatsender somit mehr vom Finale versprochen hat, ist eigentlich müßig zu diskutieren.

Wichtig für RTL II ist: Die zweite Staffel der Show war ein Mega-Erfolg. Und so muss man jetzt wohl nicht überlegen, ob «Love Island» im Herbst 2019 zurückkommt, sondern vielmehr wie. Denn: In England wurde schon vorgemacht, dass diese Show nicht nur drei Wochen laufen kann, sondern auch über mehrere Monate hinweg. Traut sich RTL II diese Ausdehnung zu?

Im Vorfeld liefen die Folgen drei und vier der Young-Fiction-Serie «Team 13». filmpool hat diese angeliefert und muss in dieser Woche nun einen Tiefschlag hinnehmen. Während das Ergebnis in der Vorwoche mit im Schnitt 4,7 Prozent Marktanteil noch halbwegs in Ordnung ausfiel, interessierte die Geschichte um die 16 Jahre alte Hannah in dieser Woche deutlich weniger Leute. Die Reichweite gesamt sank von 0,62 auf 0,47 Millionen und auch die Zielgruppen-Quoten rutschten deutlich in den roten Bereich. Mit 3,2 Prozent sah es im linearen Fernsehen nicht gut aus. Bleibt für RTL II nur zu hoffen, dass die Produktion etwa auf Abruf stark performt.

Passabel lief der ab 23.35 Uhr gezeigte Pilot einer neuen Beziehungs-Show «48h Single – Promis testen ihre Liebe» . Die Joker-Produktion mit Joey Heindle holte bis weit nach Mitternacht im Schnitt 5,5 Prozent Marktanteil. 0,39 Millionen Menschen schauten zu. Angesichts des tollen «Love Island»-Vorlaufs wäre hier eventuell etwas mehr möglich gewesen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/104179
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wer weiß denn sowas?»: Pflaume, Elton und Hoecker melden sich stark zurücknächster ArtikelBestes Ergebnis aller Zeiten: «Die Toten vom Bodensee» triumphieren
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung