Quotennews

«Promi Big Brother»: Starke Staffel endet stark

von

Silvia Wollny ist die neue Gewinnerin von «Promi Big Brother», Sat.1 gewann mit dem Finale der Container-Show den Freitagabend bei den jüngeren Zuschauern.

Vorherige Finalquoten von «Promi Big Brother»

  • 2013: 2,12 Mio. / 12,9 %
  • 2014: 3,03 Mio. / 19,4 %
  • 2015: 2,89 Mio. / 19,4 %
  • 2016: 2,06 Mio. / 10,6 %
  • 2017: 2,11 Mio. / 13,7 %
Zuschauer ab 3 / MA 14-49
Sat.1 kann sehr zufrieden auf die diesjährige Staffel «Promi Big Brother» zurückblicken – unterm Strich waren die Quoten so gut, dass der Privatsender schon im Finale von Freitag eine Fortsetzung für 2019 ankündigte. 1,15 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, das entsprach 16,4 Prozent Marktanteil in der wichtigen Zielgruppe. Das waren wesentlich bessere Werte als in den Jahren 2017 und 2016 (siehe Infobox).

Der große Bruder erzielte also in der Primetime die höchste Quote bei den Umworbenen, über den gesamten Tag gesehen gab es mit «The Big Bang Theory» bei ProSieben (16,5 Prozent am Nachmittag) und «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» bei RTL (17,8 Prozent am Vorabend) aber noch zwei erfolgreichere Formate.

Insgesamt unterhielt das «Promi-BB»-Finale 2,28 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was in exakt zehn Prozent Marktanteil mündete. Auch beim Gesamtpublikum endete die Realityshow in diesem Jahr also so gut wie seit zwei Jahren nicht mehr. Umso verwunderlicher, dass Sat.1 diesen Schwung im Anschluss nicht für eine neue Sendung genutzt hat: Eine Wiederholung von «Knallerkerle» hat gegen Mitternacht nämlich nur noch 8,9 Prozent der Jungen angesprochen, die Sehbeteiligung krachte auf 0,72 Millionen.

Dem Vorabend von Sat.1 erging es ein wenig besser: «Endlich Feierabend!» verzeichnete um 18 Uhr den besten Zielgruppen-Marktanteil seit rund zwei Wochen, 6,0 Prozent Marktanteil standen zu Buche – zuletzt schwankten die Ergebnisse ja zwischen 3,7 und 5,8 Prozent. «Genial daneben – Das Quiz» lief mit 7,1 Prozent auch etwas besser als jüngst. Mit im Schnitt 11,8 Prozent setzte sich Sat.1 am Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen durch, Zweitplatzierter RTL kam auf 10,1 Prozent. ProSieben generierte einen einstelligen Tagesmarktanteil in Höhe von 9,7 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/103460
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Promi Big Brother» geht 2019 weiternächster Artikel«Wer wird Millionär?» bei RTL: Jauch unterliegt «Promi Big Brother»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Seaside Country Festival 2020 fällt aus
Das Seaside Country Festival 2020 mit Brothers Osborne findet nicht statt. Mit dem Seaside Country Festival sollte ein weiteres Indoor-Festival in ... » mehr

Werbung