Quotennews

Der Vormittag im Überblick: Freude bei Sat.1, Trauer im Ersten

von   |  1 Kommentar

«Live nach Neun» kommt einfach nicht in Fahrt, «Frühstücksfernsehen» liefert ab. Bei kabel eins räumte überraschend die alte Serie «Ghost Whisperer» ab.

Weiter große Probleme hat Das Erste Deutsche Fernsehen mit seinem neuen Vormittags-Magazin «Live nach Neun». Die Dienstags-Ausgabe, die um 9.05 Uhr begann und gegen 9.50 Uhr endete, erreichte gerade einmal noch rund 180.000 Zuschauer – somit musste der Sender mit 3,7 Prozent Marktanteil Vorlieb nehmen. Die anschließende «Sturm der Liebe»-Wiederholung verbesserte sich im Gesamtmarkt um gerade einmal zwei Zehntel, die Reichweite stieg auf rund 200.000.

Besser lief der Morgen da schon für Sat.1: Das viereinhalbstündige «Frühstücksfernsehen»  holte ab 5.30 Uhr 17,4 Prozent Marktanteil – ein sehr schönes Ergebnis für den Bällchensender. Keine andere Sendung am Dienstag holte dem Kanal mehr Quote. Ab 10 Uhr sanken die Werte für eine «Klinik am Südring»-Wiederholung auf neun Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, die Scripted-Reality-Schiene ging dann um elf Uhr mit «Im Namen der Gerechtigkeit» und guten 12,3 Prozent bei den Umworbenen weiter.

ProSieben hatte morgens leichte Probleme. Nur 5,5 und 5,1 Prozent holten etwa zwei Re-Runs von «2 Broke Girls»  um 7.15 und 7.40 Uhr, danach steigen die Werte mit Wiederholungen von «The Big Bang Theory»  auf 7,8, 11,1 und 10,9 Prozent. Einen richtigen Sprung machten die Werte ab kurz nach elf, als «Mike & Molly»  sich auf 16,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen verbesserte.

kabel eins erreichte vormittags zwei Mal zweistellige Werte: Etwas überraschend mit einer alten «Ghost Whisperer»-Folge ab 7.35 Uhr (10,6%) und ab 11.14 Uhr mit «Without a Trace» , das auf 11,4 Prozent kam. Das eine Stunde später gezeigte «Numb3rs»  machte seine Sache mit 7,8 Prozent bei den Zielgrüpplingen ebenfalls noch ziemlich gut.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101936
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHit am Morgen: Das «Sat.1 Frühstücksfernsehen»nächster ArtikelMit «Matula» und «Markus Lanz»: ZDF schlägt sich weitgehend wacker
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
27.06.2018 10:11 Uhr 1
Ich habe bis jetzt schon mal 2 oder 3 mal in "Live nach 9" rein gesehen....das ist echt ein Unterschied wie Tag und Nacht zu "volle Kanne" im ZDF....das kannst du vergessen.



Total dünne und, diese 2 Moderatoren...boah ey, da stimmt ja garnichts.... :roll:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung