Vermischtes

Schauspieler Dieter Bellmann ist tot

von

Der langjährige Hauptdarsteller von «In aller Freundschaft» ist am Montag im Alter von 77 Jahren überraschend verstorben.

Der Schauspieler und Regisseur Dieter Bellmann ist tot, wie der Mitteldeutsche Rundfunk am Mittwoch unter Berufung auf seine Witwe am Mittwoch mitteilte. Demnach sei der 77-Jährige bereits am Montag überraschend verstorben. In seiner populärsten Rolle spielte er seit Serienbeginn den (inzwischen pensionierten) Klinikchef Simoni in «In aller Freundschaft». Zudem war er an zahlreichen weiteren TV-Produktionen beteiligt, zuletzt etwa am «IaF»-Ableger «Die jungen Ärzte» sowie in der ZDF-Serie «Herzensbrecher».

MDR-Programmdirektor Wolf-Dieter Jacobi: "Dieter Bellmann hat von Anfang an unsere ARD-Serie «In aller Freundschaft» geprägt: zunächst als Chefarzt, dann lange Jahre als medizinischer Direktor der 'Sachsenklinik' und nach Professor Simonis Pensionierung als Berater. Dieter Bellmann hat sich mit hoher Professionalität und viel Charme in die Herzen der Fans gespielt. Wir nehmen Abschied von einem guten Freund, der in seiner Rolle wie auch als Mensch eine ganz herausragende Figur bei «In aller Freundschaft» war."

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler versuchte er sich vornehmlich in den 80er-Jahren auch mehrfach als Regisseur verschiedener Fernsehfilme in der DDR, wobei «Der Hase und der Igel» zu seinen populärsten gehört. Bellmann war Absolvent der Leipziger Theaterhochschule und arbeitete lange Zeit am Leipziger Schauspielhaus - auch nach der Wiedervereinigung.

Kurz-URL: qmde.de/97283
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Die Höhle der Löwen»nächster ArtikelLetzter Grand Prix: RTL holt sich Weltmeister als Experten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika