Quotencheck

«Einmal Camping, immer Camping»

von

Die dritte Runde der Dokusoap machte es den Vorgängerstaffeln gleich und holte ordentliche Quoten. Nur die Europameisterschaft trübte zwischendrin ein wenig das sonst solide Gesamtergebnis.

Ob Luxus-Camping an der Nordsee, ein Wohnwagen-Trip durch die Staaten oder der ganz normale Aufenthalt auf einem Campingplatz - in «Einmal Camping, immer Camping» begleitet VOX Paare bei ihren Ferien auf dem Zeltplatz. Im Jahr 2014 flimmerte das Format erstmals über die Bildschirme und fand am Sonntagvorabend sein Publikum. Auch 2015 stießen die VOX-Camper auf Interesse, sodass eine Rückkehr in 2016 eigentlich zu erwarten war. Und in der Tat zeigte VOX mit Beginn der frühsommerlichen Temperaturen ab Anfang Mai eine neue Runde von «Einmal Camping, immer Camping». In sieben neuen Folgen beleuchtete der Sender die etwas andere Art des Urlaubmachens.

Das Format blieb seinem Sendeplatz treu und durfte auch diesmal am Sonntagabend um 18:15 Uhr auf Zuschauerfang gehen. Den Auftakt der dritten Staffel verfolgten 1,03 Millionen Zuschauer, was beim Gesamtpublikum einem Marktanteil von guten 6,2 Prozent entsprach. Der Blick auf die Zielgruppenquote war sogar noch erfreulicher: hier sorgten 0,49 Millionen Fans für sehr gute 8,9 Prozent, womit der Senderschnitt um mehr als zwei Prozentpunkte überboten wurde.

Eine Woche später steigerte sich die zweite Folge auf 1,11 Millionen Zuschauer. Aufgrund der insgesamt höheren Fernsehnutzung an diesem Tag fielen die Marktanteile nun allerdings geringer aus. Beim Gesamtpublikum reichte es für 5,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen kam man auf 6,6 Prozent. Die dritte Ausgabe präsentierte sich auf einem ähnlichen Niveau. 1,05 Millionen Menschen schalteten ein (5,4%), 0,46 Millionen waren im werberelevanten Alter und bescherten VOX solide 6,8 Prozent.

Die vierte Episode der Camper fuhr einen Staffelbestwert ein. Mit 1,23 Millionen Fans lief es am 29. Mai richtig gut. Beim jungen Publikum standen gute sieben Prozent Marktanteil zu Buche. In der Folgewoche verlor das Format allerdings an Zuspruch und fiel unter die Millionenmarke. 0,92 Millionen Menschen schalteten ein, womit man bei den Zuschauern ab drei Jahren erstmals unter den Senderschnitt rutschte. In der Zielgruppe lief es mit 6,5 Prozent ebenfalls leicht unterdurchschnittlich.

Die sechste und vorletzte Ausgabe musste am 12. Juni mit der Fußball-Europameisterschaft konkurrieren. In direkter Konkurrenz lief nämlich das erste Spiel der Gruppe C, in dem Polen auf Nordirland traf. «Einmal Camping, immer Camping» spürte die Übermacht des Fußballs vor allem in der werberelevanten Zielgruppe. Hier rutschte die Dokusoap auf ganz schwache 4,4 Prozent. Insgesamt ließen sich noch 0,96 Millionen Menschen für das Format begeistern.

Zum Finale am vergangenen Sonntag traf man nicht auf König Fußball, dementsprechend zogen die Quoten auch wieder spürbar an. 1,20 Millionen Zuschauer interessierten für die vorerst letzte Ausgabe. Beim jungen Publikum standen zum Abschluss gute 7,9 Prozent zu Buche, womit man bei VOX recht zufrieden sein dürfte.

In der Endabrechnung unterhielten die sieben Folgen der dritten Staffel 1,07 Millionen Menschen. 0,47 Millionen Zuschauer waren im werberelevanten Alter und bescherten VOX einen durchschnittlichen Zielgruppenmarktanteil von 6,8 Prozent. Damit liegt «Einmal Camping, immer Camping» leicht über dem derzeitigen Senderschnitt von 6,7 Prozent. Ebenso hielt man das Niveau der Vorgängerstaffeln, weshalb ein Wiedersehen mit den Campern im kommenden Jahr gar nicht so unwahrscheinlich ist.

Kurz-URL: qmde.de/86377
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Archer» hat eine lange Zukunft vor sichnächster ArtikelTürkischer Sender verbannt «logo!» aus dem Programm
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung