Einspielergebnisse

«Deadpool» schafft besten Kinostart des Jahres

von

Sowohl in Deutschland als auch in den USA brach "Deadpool" Rekorde an den Kinokassen. Wie schlugen sich die anderen Neustarts am Wochenende?

Insgesamt 710.000 Zuschauer sahen «Deadpool» in 521 gemeldeten Kinos am Wochenende. Zählt man die Previews hinzu, interessierten sich sogar 770.000 Besucher für die Marvel-Comic-Verfilmung. Das ist bisher der beste Start im Jahr 2016. Im Februar 2015 schaffte «Fifty Shades of Grey» Platz 1 mit 1,35 Millionen Besuchern. «Deadpool» erreichte diese Marke zwar nicht, trotzdem ist dem von Ryan Reynolds verkörperten Helden mit der großen Klappe ein Hammerstart gelungen. Eine weitere Kino-Premiere fand ebenfalls viele Zuschauer. Die Komödie «Dirty Grandpa» mit Robert De Niro und Zac Efron sahen rund 280.000 Besucher. Das bedeutet Platz 2.

Den dritten und vierten Platz machen zwei Jugend-Filme untereinander aus. Der an das männliche Publikum gerichtete Neustart «Die wilden Kerle 6 – Die Legende lebt» erreichte laut den Hochrechnungen rund 185.000 Zuschauer. Der für die weibliche Jugend eher passende Teil 3 von «Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs» sahen die gleiche Anzahl von Zuschauern. Auf Platz fünf wurde Quentin Tarantinos «The Hateful 8» mit rund 155.000 Besuchern durchgereicht. Verhalten startete die Premiere der ungleichen «Sisters» Tina Fey und Amy Poehler in 348 Kinos mit lediglich 80.000 Besuchern. Aus den Top10 fiel derweil Schweigers Kino-«Tatort, der nur noch auf etwa 67.000 Kinogänger in der zweiten Woche kam.


Erfolgreichster Start für «Deadpool» in den USA


Auch in den USA legte «Deadpool» einen sensationellen Start hin. «Deadpool» gelang der erfolgreichste Start eines «X-Men»-Films überhaupt. Dazu kommt der erfolgreichste Kinostart im Februar in den USA. Mit Einnahmen von rund 135 Millionen Dollar an den Kinokassen dürfte das Filmstudio Fox die Produktionskosten von etwa 58 Millionen Dollar bereits jetzt eingespielt haben. Nach Angaben des Branchendiensts Box Office Mojo knackte «Deadpool» damit den Rekord des ersten Teils von «Fifty Shades of Grey» aus dem vergangenen Jahr. Mit 19,65 Millionen Dollar Einnahmen an den Box Offices landete «Kung Fu Panda 3» auf Rang 2. Der Animationsfilm startet in Deutschland am 17. März. Platz 3 belegte mit 18,75 Millionen Dollar die neu eingestiegene Romantik-Komödie «How to be Single».

Kurz-URL: qmde.de/83812
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWer greift bei neuem Craig-Projekt zu?nächster ArtikelQuotencheck: «mieten, kaufen, wohnen»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung