Quotennews

Beim ZDF: «Downton Abbey» bleibt Ladenhüter

von

Die viel gelobte, britische Serie «Downton Abbey» kommt im deutschen Free-TV einfach auf keinen grünen Zweig.

Das britische Kostümdrama «Downton Abbey»  gehört zwar zu den am besten besprochenen Serien aller Zeiten und holt in vielen Ländern starke Einschaltquoten. Aber im deutschen Free-TV will das Format partout nicht funktionieren. Daran änderte auch der Auftakt zur vierten Runde beim ZDF nichts mehr: Ab 15.05 Uhr zeigten die Mainzer eine Doppelfolge, die allerdings bei Jung und Alt durchfiel. 0,78 Millionen Serienfreunde ab drei Jahren führten zunächst zu schwachen 5,5 Prozent Marktanteil, 0,87 Millionen Zuschauer bedeuteten für Folge zwei des Tages 5,2 Prozent.

0,16 Millionen 14- bis 49-Jährige entsprachen unterdessen überschaubaren 3,0 Prozent, womit der Staffelauftakt aber noch vergleichsweise gut ankam. Denn direkt im Anschluss stürzte die nächste Episode auf 0,11 Millionen und 1,9 Prozent Marktanteil. Ab 14.33 Uhr scheiterte auch schon «planet e.»:

Die Doku zum Thema „Zoff um den gelben Sack“ reizte bloß 0,77 Millionen Wissbegierige, darunter befanden sich 0,19 Millionen Jüngere. Aus diesen Reichweiten resultierten 5,9 und 3,8 Prozent Marktanteil. Die «LandEier» führten zuvor ab 13.50 Uhr zu ebenfalls ernüchternden 6,8 und 3,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/81733
Finde ich...
super
schade
19 %
81 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Meine Schwester Charlie» nur mäßig beliebtnächster ArtikelHandball-Kracher feiern Erfolge beim Gesamtpublikum
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung