Schwerpunkt

Darsteller-Check: Die junge Cersei und «Revenges» neue Hauptdarstellerin

von

Außerdem mit einer bekannten Seriendarstellerin für «Glee», Rowan Atkinsons TV-Rückkehr, «Orange is the New Black» und ersten Namen für die zweite «Fargo»-Staffel.

Die neuesten Meldungen

«Game of Thrones»: Die junge Cersei Lannister:
Nachdem bereits bekannt wurde, dass in Staffel fünf mindestens im Rahmen eines "Walk of Shames" durch King's Landing alle Augen auf Cersei Lannister gerichtet sein werden, kamen nun weitere Details zur Präsenz der Figur in naher Zukunft ans Licht. Nell Williams soll in einem weiteren Flashback die Mutter des Königs porträtieren, so die Informationen von "watchersonthewall.com". Dabei sollen die junge Cersei und eine Freundin eine Frau mit dem mysteriösen Namen "Maggy the Frog" besuchen. In Großbritannien war Williams bereits in der Serie «The Revolting World of Stanley Brown» zu sehen. Da die HBO-Serie wohl die fünfte und sechste Staffel in einem Rutsch drehen wird, könnte Williams auch eventuell erst in Staffel sechs in Erscheinung treten.

«Revenge» setzt auf neue Hauptdarstellerin


Vorsicht, Spoiler! Wer Informationen zur vierten Staffel von «Revenge» zu diesem Zeitpunkt noch nicht lesen will, sollte lieber einen Absatz weiterspringen. Alle anderen Leser seien darüber informiert, dass Elena Satine ab der vierten Staffel den Status einer Hauptdarstellerin innehat, das berichtet der "Hollywood Reporter". Sie spielt Ellis, die zunächst als Insassin in einer Psychiatrie in Erscheinung tritt. Zwar brauch sie sich um Geld keine Sorgen machen, psychisch ist sie jedoch höchst labil und leidet an Halluzinationen. Nach ihrer Entlassung intrigiert sie eifrig in den Hamptons mit.

«Hör mal, wer da hämmert»-Reunion in «Last Man Standing»


In «Last Man Standing» tritt Tim Allen bereits seit längerer Zeit wieder im Fernsehen in Erscheinung. Eine alte Weggefährtin wird ihm in diesem Format bald einen Besuch abstatten. In «Hör mal, wer da hämmert» spielte Patricia Richardson Allens Frau, nun wird sie ihm als neue Nachbarin Helen Potts in einer anderen Rolle wieder begegnen. Passend zum früheren Engagement ist Helen Potts auch noch eine leidenschaftliche Heimwerkerin. Bereits Richard Karn und Jonathan Taylor Thomas beehrten Allen als frühere «Hör mal, wer da hämmert»-Kollegen in «Last Man Standing».

Australisches Model spielt Gefangene in «Orange is the New Black»


Ruby Rose soll bald als Neuzugang im Litchfield-Gefängnis in der Netflix-Serie «Orange is the New Black» anderen Insassinnen den Kopf verdrehen, zum Beispiel Piper (Taylor Schilling) und Alex (Laura Prepon). Im wahren Leben arbeitet die Australierin als Model und DJane, in der Comedy-Serie soll ihre Figur Stella Carlin vor allem durch ihren Sarkasmus und ihr gutes Aussehen glänzen. Mediale Aufmerksamkeit erhielt Rose zuletzt durch ihre Aussage, sich zu keinem Geschlecht zugehörig zu fühlen und durch ein virales Video über Geschlechteridentitäten.

Gina Gershon mimt Blaines Mutter in «Glee»


Bereits vergangene Woche landete FOX' «Glee» im Darsteller-Check aufgrund sechs neuer Castmitglieder. Mit Gina Gershon folgt ein weiterer Neuzugang. Gershon war in Sachen Serien zuletzt bereits häufig in HBO-Formaten zu sehen, beispielsweise in «Curb your Enthusiasm» oder «How to Make it in America». Im Network-Fernsehen soll sie unter dem Rollennamen Pam Anderson die Mutter des Charakters Blaine spielen. Laut TV Line wird Gershon wohl erstmals im Zuge einer Serienhochzeit auftreten. Wer heiratet, ist jedoch noch nicht bekannt und auch ob ihr Rollenname eine Anspielung auf eine gewisse Berühmtheit sein soll, wird sich herausstellen.

«Game of Thrones»-Star in Gastrolle bei «DOctor Who»


In «Game of Thrones» gab Paul Kaye dem versierten Ritter Thoros of Myr ein Gesicht. Vom Fantasy-Genre geht es nun in die Science Fiction, denn Kaye beehrt bald «Doctor Who» in seiner neunten Staffel. Er wird wohl bereits in der ersten Episode der neunten Staffel mit dem Titel "The Magician's Apprentice" aufspielen. In den 90ern machte sich Kaye vor allem als Interviewer Dennis Pennis in «The Sunday Show» einen Namen.

«Mr. Bean» spielt Henry VIII.


Und noch eine Brit-News: Rowan Atkinson wird nach längerer Abstinenz mal wieder in einer Serie zu sehen sein. In «Horrible Histories», einer Kinderserie, soll Atkinson laut Informationen der "Radio Times" den berüchtigten englischen König Henry VIII spielen. Seit 2009 sendet CBBC das Format, das Kinder über historische Begebenheiten belehren soll.

«Fargo» rüstet für Staffel zwei auf


«Fargo» entwickelte sich bei FX und in deutschen Landen vor allem über Netflix rasch zu einer Liebhaberserie. Trotz ausbaufähiger Zahlen verlängerte der US-amerikanische Kabelsender das Format. Die zweite Staffel soll sich auf Molly Solversons Vater Lou fokussieren und enthält viele neue Gesichter. Statt zuvor vier Hauptcharaktere, stehen bald acht Figuren im Mittelpunkt des Interesses. Mit dabei sind Jeffrey Donovan, Kirsten Dunst, Rachel Keller und Jesse Plemons.

John Travolta mit neuer Rolle


Der bekannte Hollywood-Schauspieler John Travolta wird demnächst wieder im Fernsehen zu sehen sein. Ryan Murphy und Brad Falchuk gewannen den Star für eine Verpflichtung in der Serie «American Crime Story», in der echte Verbrechen nacherzählt werden sollen. Travolta wird nicht nur vor der Kamera stehen, sondern auch als Produzent gelistet. Die erste Staffel des «American Horror Story»-Spin-Offs behandelt den Fall des Football-Spielers O.J. Simpson. «Friends»-Star David Schwimmer spielt den Simpson-Anwalt Robert Kardashian, Cuba Gooding jr. mimt Simpson und Sarah Paulson verkörpert Staatsanwältin Marcia Clark. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2015 in Los Angeles beginnen.

Die heißesten Gerüchte

Wer wird das «Supergirl»?


Zwar erleben Superheldenserien derzeit einen Boom, eine weibliche Heldin kommt jedoch eher selten vor. Das will CBS ändern und mit «Supergirl» eine starke weibliche Hauptrolle in einer Serie zu Tage fördern. "The Sun" will erfahren haben, dass Gemma Atkinson («Hollyoaks») mit dieser Aufgabe betraut wird. Sie soll zuletzt beim Casting überzeugt haben und ist obendrein ein großer Comicbuch-Fan.

Kurz-URL: qmde.de/75531
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNews-Formate 2014: RTL II einziger Privatsender ohne Verlustenächster ArtikelAd Acta
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung