Primetime-Check

Donnerstag, 30. Mai 2013

von

Wie viele Fernsehende schalteten das Finale von «Germany's Next Topmodel» ein?

Die meisten Zuschauer wählten am Donnerstagabend den ZDF-Film «Neue Adresse Paradies»: Das Sozialmärchen kam auf 5,22 Millionen Zuschauer, darunter 1,11 Millionen 14- bis 49-Jährige, und Marktanteile in der Höhe von sehr guten 16,6 respektive 9,3 Prozent. Direkt danach verfolgten noch 3,57 Millionen Fernsehende das «heute-journal», die Marktanteile sanken auf passable 12,0 und 5,2 Prozent. «Maybrit Illner» talkte dann ab 22.15 Uhr vor 2,40 Millionen Interessenten und generiert 10,5 Prozent bei allen sowie 2,9 Prozent bei den Jüngeren. Im Ersten wiederum quizzten zur besten Sendezeit 4,41 Millionen Ratefüchse bei «Hirschhausens Quiz des Menschens» mit, was in sehr gute 14,0 Prozent resultiere. Bei den Jüngeren errang das Format überdurchschnittliche 7,4 Prozent.

Mager sah es dagegen für RTL aus: «CSI: Miami» reizte in Doppelfolgen 1,99 und 2,25 Millionen Fernsehende, bloß 6,5 und 7,2 Prozent aller verfolgten die Krimiserie. «Psych» schnitt anschließend mit 1,32 Millionen und 5,6 Prozent ähnlich mies ab. In der Zielgruppe kamen 8,3, 9,2 und 6,5 Prozent zustande. Sat.1 erreichte dagegen ab 20.15 Uhr 1,90 Millionen mit «Criminal Minds», eine weitere Folge sprach 2,19 Millionen an. Die Sehbeteiligung lag bei schwachen 6,2 und 7,1 Prozent insgesamt und 8,0 respektive passablen 9,3 Prozent bei den Umworbenen. «Criminal Minds: Team Red» wurde im Anschluss von 2,02 Millionen Zuschauern gesehen, generiert wurden 8,5 beziehungsweise 9,2 Prozent.

Ein deutlich hübscheres Bild zeichnete sich bei ProSieben: 3,72 Millionen TV-Konsumenten schalteten ab 20.15 Uhr das Finale von «Germany's Next Topmodel» ein, in der Zielgruppe kam eine Reichweite von 2,59 Millionen zustande. Daraus resultierten satte 12,7 Prozent insgesamt und 22,5 Prozent bei den Umworbenen. «red!» hielt sich ab 22.55 Uhr mit 1,89 Millionen Neugierigen und 11,4 respektive 18,2 Prozent Marktanteil auf einem sehr hohen Quotenniveau. Deutlich über dem Schnitt verlief auch der VOX-Abend: 2,28 Millionen Interessenten verhalfen «Chaos» zu 7,4 Prozent gesamt, bei den kommerziell wichtigen Zuschauern wurden tolle 11,0 Prozent gemessen. «Crank» legte danach bei beiden Altersgruppen um jeweils 0,1 Prozentpunkte zu, die Reichweite belief sich auf 1,39 Millionen Actionfans.

RTL II lockte derweil 1,33 Millionen Fernsehende mit seiner Kochdokusoap «Die Kochprofis» an, bei den Umworbenen erzielte das Format sehr gute 7,3 Prozent. Anschließend kam «Frauentausch» auf 1,22 Millionen und 6,7 Prozent. Ein weiterer «V – Die Besucher»-Marathon bescherte kabel eins bloß 0,56 Millionen Interessenten ab drei Jahren und miese 3,0 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten, für eine neue Folge «EUReKA» interessierten sich wiederum 0,45 Millionen Fernsehende. Ab 22.55 Uhr kam das humorige Sci-Fi-Format auf 4,3 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/64085
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Klugscheißer» verlieren erwartungsgemäßnächster Artikel«Anger Management»: FOX soll helfen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Goliath mit Billy Bob Thornton bekommt 4. Staffel
Billy Bob Thornton kehrt in einer neuen Staffel "Goliath" zurück Bereits zwischen der ersten und der zweiten Staffel von "Goliath" lagen zwei Jahre... » mehr

Surftipps

Goliath mit Billy Bob Thornton bekommt 4. Staffel
Billy Bob Thornton kehrt in einer neuen Staffel "Goliath" zurück Bereits zwischen der ersten und der zweiten Staffel von "Goliath" lagen zwei Jahre... » mehr

Werbung