TV-News

Telekom will an Bundesliga-Satellitenrechte

von  |  Quelle: FTD
Aktuell besitzt der Konzern die Internet-Verwertungsrechte der Fußball-Bundesliga. Man plant aber auch ein Engagement im Satelliten-Bereich.

In der vergangenen Woche startete die neue Ausschreibungsrunde für die Rechte der Fußball-Bundesliga. Derzeit können sich Interessenten registrieren lassen, um später bei der Rechtevergabe mitzubieten. Die Telekom erwägt ein größeres Liga-Engagement als bisher: Bisher besitzt man nur die Live-Rechte am Fußball über IPTV, also das Internet-Fernsehen. Kunden der Entertain-Plattform können die Bundesliga dazubuchen.

Seit September 2011 ist Entertain aber auch als Satelliten-Angebot verfügbar und macht Sky damit Konkurrenz. Rund 115.000 Sat-Pakete von Entertain wurden bereits verkauft - das sei das doppelte von dem, was die Telekom erwartet hat, wie Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme der Financial Times Deutschland sagte. Doch da Sky die Sat-Rechte an der Bundesliga hält, kann die Telekom ihren Satelliten-Kunden keinen Live-Fußball anbieten. Dies soll sich mit der kommenden Rechteperiode ändern.

Gegenüber der FTD sagte van Damme, dass man sich die Möglichkeit ansehen werde, die Satellitenrechte zu kaufen. Das Engagement müsse sich aber rechnen. Da im Jahr 2012 die analoge Sat-Abschaltung bevorsteht und noch zwei Millionen Menschen digitale Geräte kaufen müssen, sieht die Telekom in diesem Markt ein großes Wachstumspotenzial. Kann sie dann noch mit Bundesliga-Liveübertragungen werben, dürften viele Kunden ein Telekom-Angebot bestellen.

Sollte die Telekom ernsthaft um die Rechte mitbieten wollen, würde es zu einem Kampf mit Sky kommen: Die Pay-TV-Plattform hält derzeit Sat- und Kabelrechte der Fußball-Bundesliga, deckt somit die klassischen TV-Vertriebswege ab. Eine Aufsplittung dieser Rechte kann für Sky keine Option sein und wird von der DFL auch nicht angeboten - deswegen könnte am Ende die Liga der lachende Verhandler sein, der mehr Geld für die Rechte einfordert, sollte es zu einem echten Bieterwettstreit zwischen der Telekom und Sky kommen.

Mehr zum Thema... Bundesliga Sky Telekom
Kurz-URL: qmde.de/54031
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJoko und Klaas fallen mit Comedyquiz durchnächster Artikel«Glee»: Details zur Jackson-Episode bekannt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung