Vermischtes

ARD nun mit eigenem Kanal bei YouTube vertreten

von  |  Quelle: ARD
Verschiedene Clips und Beiträge der ARD sind neuerdings auch bei YouTube zu sehen. ARD-Chef Peter Boudgoust möchte dadurch neue Zielgruppen erreichen.

Schon zu Beginn des Jahres kündigte der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust (Foto) an, einen eigenen ARD-Kanal bei YouTube an den Start bringen zu wollen. Zwei Monate später ist es nun bereits soweit.

Ab sofort präsentiert die ARD ausgewählte Inhalte aus den Bereichen Wissen, Information und Unterhaltung auf dem Online-Portal. Zu sehen sind beispielsweise Clips von «Schmidt & Pocher», «Dittsche» oder «W wie Wissen», aber auch Interviews, Magazin-Beiträge oder Outtakes verschiedener ARD-Serien, darunter «Sturm der Liebe».



"Mit unseren Inhalten sprechen wir neue Zielgruppen genau dort an, wo sich die junge Generation heute aufhält", sagte Boudgoust zum Start. "Deswegen ist es nur logisch, dass die ARD mit ausgewählten Angeboten in werbefreiem Umfeld auf dieser stark frequentierten Plattform vertreten ist".

Kurz-URL: qmde.de/33535
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Rosenheim-Cops»: Gleich 33 neue Folgennächster ArtikelDie Kritiker: «Unter Verdacht: Die falsche Frau»
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung