Primetime-Check

Die Quoten an Silvester 2008

von
Wie schlug sich Stefan Raab am Silvesterabend? Überzeugte VOX mit seinem "prominenten" Programm? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Am Silvester-Abend fielen die Reichweiten der Sender traditionell niedrig aus – deutlich weniger Menschen als sonst saßen vor dem Fernseher. Und so reichten dem «Silvesterstadl» im Ersten bereits 3,72 Millionen Zuschauer, um einen Marktanteil in Höhe von 17,5 Prozent beim Gesamtpublikum einzufahren – die Marktführerschaft gab es für Andy Borg inklusive. Doch beim jungen Publikum hatte er mit nur 5,1 Prozent Marktanteil nichts zu melden – ebenso wenig wie das ZDF, das mit der «Großen André Rieu Silvestergala» bei miesen 3,4 Prozent hängen blieb, insgesamt aber mit 3,04 Millionen Zuschauern und 14,2 Prozent Marktanteil recht ordentlich abschnitt.

Für «Die ZDF-Hitparty» konnten sich danach allerdings nur noch 2,24 Millionen Menschen begeistern. Etwas erfolgreicher war RTL mit «Die ultimative Silvesterparty», die sich 2,48 Millionen Zuschauern ansahen. Besonders in der Zielgruppe lief es für die Kölner gut, denn hier setzte sich Oliver Geissen mit 1,51 Millionen 14- bis 49-Jährigen sowie 21,4 Prozent Marktanteil locker gegen die Konkurrenz durch. Am besten schlug sich noch «Die TV total Silvester Gala» bei ProSieben mit 13,3 Prozent Marktanteil bei insgesamt 1,29 Millionen Zuschauern.



Sat.1 wiederholte fast schon traditionell Höhepunkte aus «Darüber lacht die Welt» mit Hape Kerkeling, kam jedoch nicht über 1,48 Millionen Zuschauer und 10,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinaus. «Die Hit Giganten» sackten direkt danach sogar auf miese 8,3 Prozent ab und brachten es insgesamt sogar auf nur noch 1,10 Millionen Zuschauer sowie 5,2 Prozent Marktanteil. Bei RTL II kann man derweil zufrieden sein: «Die 2000er – The Pop Years» brachten erst solide 6,6 Prozent in der Zielgruppe, bevor «Welcome 2009 – Silvester am Brandenburger Tor» sogar 8,1 Prozent holte. 850.000 Zuschauer sahen im Schnitt zu.

Dagegen kam VOX nicht an: Hier versagte «Prominent! – Silvester Spezial» mit nur 620.000 Zuschauern und 4,4 Prozent Marktanteil, bevor «Das perfekte Promi Dinner» ab 21:55 Uhr sogar auf gerade mal noch 3,4 Prozent kam. Lediglich 570.000 Menschen schalteten ein und feierten mit Olivia Jones & Co. Weniger schaffte nur kabel eins mit «Eine schrecklich nette Familie»: Die neun gezeigten Folgen hielten sich mit meist weniger als 400.000 Zuschauern auf magerem Niveau.

Die Tagesmarktanteile
Das Erste setzte sich am letzten Tag des Jahres 2008 beim Gesamtpublikum mit einem guten Marktanteil in Höhe von 13,3 Prozent gegenüber den Kollegen vom ZDF durch, die auf 11,1 Prozent kamen. RTL wurde mit 9,0 Prozent Dritter vor ProSieben mit 5,6 Prozent. Die weiteren Plätze: Sat.1 (5,3 Prozent), RTL II (3,9 Prozent), VOX (3,5 Prozent) und kabel eins (3,3 Prozent).

In der Zielgruppe machte RTL das Rennen, doch der Marktanteil fiel mit 13,3 Prozent eher überschaubar aus. ProSieben erzielte nur 10,3 Prozent, wurde aber trotzdem Zweiter vor Sat.1 mit schlechten 7,0 Prozent und dem ZDF mit 6,5 Prozent. Dahinter: Das Erste (6,1 Prozent), RTL II (6,0 Prozent), kabel eins (5,3 Prozent) und VOX (5,0 Prozent).

Mehr zum Thema... Silvester
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/32296
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Silvester-«Chart Show» hilft RTLnächster Artikel«Knight Rider» auch an Silvester ein Flop

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung