YouTuber

Adam Wolke – Der Skyliner auf YouTube

von

«SkylineTV» nennt sich der YouTube-Kanal, mit dem Adam Wolke seit 10 Jahren Innenstädte unsicher macht – bekannt wurde er auch durch Holger Kreymeiers «Netzprediger».

Als Adam Wolke 2014 nach einem Studio für sein neues YouTube-Format «SkylineTV» suchte, machte er eine schicksalshafte Begegnung: Er traf auf Holger Kreymeier, dem Fernsehkritiker vom Dienst. Damals war Wolkes YouTube-Sendung noch als moderierte Late-Night-Variante mit Stand-Up-Anteilen angelegt, und so moderierte er seine Beiträge, in denen er im Raab-Style durch diverse Innenstädte zog, um Menschen anzusprechen, von einer Bühne vor kleinem Publikum. Mit seinen ersten Videos, die er selbst in Eigenregie + Kameramann produzierte, erreichte er zu dieser Zeit an die 6000 Klicks. Parallel dazu veröffentlichte er auf dem Kanal aber schon weiteren Content wie seine „Privaten TV Total-Highlights“.

Sein Zugang zur Fernsehlandschaft wurde also früh ersichtlich und so schien es fast schon vorgezeichnet, dass er mit dieser Ausgangsposition Teil des Kreymeier-Universums wurde. Genauer gesagt, von dessen Magazinsendung «Netzprediger», die sich kritisch mit Internetthemen auseinandersetzte und auf «Massengeschmack-TV» gezeigt wurde. Ab Folge 17 tauchte Adam Wolke mit Gastbeiträgen in dem Format auf und wurde mit Folge 24 fester Sidekick des neuen Moderators Fabian Nolte (Spitzname: Dailyknoedel). Nachdem Nolte die Moderation 2016 abgab, übernahm Wolke gar die Hauptmoderation von «Netzprediger», die er bis zum selbstgewählten Ende 2018 beibehielt.

In der anschließenden Phase konzentrierte sich der gebürtige Schleswig-Holsteiner, der heute in Frankfurt am Main lebt, wieder vermehrt auf seine YouTube-Präsenz, mit der er ab 2019 neue Maßstäbe setzte. So sendete er seine inzwischen charakteristisch gewordenen Streifzüge als erster über einen IRL-Stream, der es ihm möglich macht, seine Touren aus den Innenstädten live auf YouTube und Twitch zu übertragen. Dies führt ebenso dazu, dass er seine Follower direkt per Chat ins Geschehen einbinden kann bzw. diese das Geschehen mit-bestimmen lässt. In diesem Sinne startet er beispielsweise Aktionen, in denen die Zuschauenden abstimmen, was Adam kaufen soll oder wohin er zu fahren hat.

Aber auch der TV-Branche ist der YouTuber weiter verbunden, was sich vor allem in Reaction-Videos zu «Rosins Restaurants» zeigt. Hierbei führt er unter anderem Strichlisten von Aspekten, die ihm in der Machart des Formats (vor allem negativ) auffallen und kommentiert diese kritisch. Sein Hintergrundwissen, das er selbst als Medienproduzent mitbringt, führt dazu, dass es Adam in diesem Kontext auch wirklich gelingt, fundierte Einwürfe aufzubringen, um die selektive Erzählweise der Kabel1-Dokusoap differenzierter zu hinterfragen. Dies geht sogar so weit, dass er Restaurants, die Rosin gerufen hatten, nachträglich noch einmal besichtigt und die Perspektive der Wirte auf die Dreharbeiten anhört, die sich von der im Format dargestellten Perspektive unterscheiden können. Dennoch ist auch Wolkes Erzählweise nicht frei von Trash-TV-Voyeurismus und macht sich diesen auf ambivalente Weise für seinen eigenen Buzz zu Nutze, mit dem er inzwischen 100 Tausende Klicks pro Video generiert.



Ohnehin ist sein «SkylineTV Live» mittlerweile selbst zu einem Business geworden. Davon zeugen nicht nur Merch und Premium-Abos in der Skyline-Mediathek, sondern auch die nach außen getragene Vernetzung mit bekannten YouTube-Kollegen wie Jens «Knossi» Knossalla (den er auch technisch bei Übertragungen unterstützt) und «MontanaBlack», die es allesamt verstehen, sich kalkuliert und medienwirksam gegenseitig zu verstärken – ohne diese Vorgehensweise zu verdammen, mag sich jeder sein eigenes Urteil darüber bilden.

Kurz-URL: qmde.de/151435
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Gaga Chromatica Ball» erscheint am 25. Mainächster ArtikelNeuer «The Outlaws»-Teaser
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung