Blockbuster-Battle

Das Geheimnis des verlorenen Battles

von

RTL wartet mit der Free-TV-Premiere von «The Lost City» auf, während RTLZWEI auf den starbesetzen Sci-Fi-Film «Transcendence» setzt. Oder macht am Ende «Ready Player One» das Rennen?

«The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt» (RTL, 20:15 Uhr)
Die erfolgreiche Romanautorin lebt seit dem Tod ihres Mannes, eines Archäologen, sehr zurückgezogen. Held ihrer Geschichten ist das Covermodel Alan, der auch im echten Leben seine Existenz der Verkörperung der Hauptfigur "Dash" gewidmet hat. Als Loretta von dem Milliardär Fairfax entführt wird, hofft der Exzentriker, dass sie ihn zum Schatz der antiken verlorenen Stadt aus ihrem letzten Roman führen kann. Quotenmeter bezeichnete den Film als „vorhersehbaren Mix aus Abenteuerfilm und Romantik-Komödie, der allein vom Zusammenspiel seiner Stars lebt“. Im Fazi der Kino-Kritik hieß es weiter: „Wem das reicht, kann sich auf ein kurzweiliges Kinovergnügen freuen.“

Die Bewertung
The Movie Database (TMDB): 7
Rotten Tomatoes Audience Score: 8
Metascore: 6
IMDb User Rating: 6
Gesamtbilanz: 27 von 40 Punkten

«Transcendence» (RTLZWEI, 20:15 Uhr)
Dr. Will Caster, anerkannter Experte auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz, und seine Frau Evelyn stehen kurz davor, ein vollkommen neuartiges Computersystem zu erschaffen - ein Elektronengehirn, das über menschliche Emotionen verfügt und selbstständig reflektieren kann. Eine Gruppe technikfeindlicher Extremisten will den Superrechner um jeden Preis verhindern und verübt ein Attentat auf Dr. Caster. Doch anstatt den Wissenschaftler zu stoppen, verhilft sie ihm damit erst zum Erfolg. Denn Evelyn vollendet das Experiment, gemeinsam mit Max Waters, einem engen Freund und Kollegen ihres Mannes. Sie verbinden das Gehirn des schwer verletzten Will mit dem Computer und lassen seinen Geist mit der Maschine verschmelzen. So entsteht ein hochintelligentes Wesen, das sich bald seiner ungeheuren Macht bewusst wird.

Die Bewertung
The Movie Database (TMDB): 6
Rotten Tomatoes Audience Score: 4
Metascore: 4
IMDb User Rating: 6
Gesamtbilanz: 20 von 40 Punkten

«Ready Player One» (ProSieben, 20:15 Uhr)
Wade Watts flüchtet sich regelmäßig in das Online-Simulationsspiel OASIS. Als dessen Erfinder James Halliday stirbt, wird bekanntgegeben, dass er ein sogenanntes "Easter Egg" im Spiel versteckt hat. Wer dieses zuerst findet, erhält Hallidays Vermögen und die Kontrolle über OASIS. Wade nimmt begeistert an der Suche teil, muss sich aber bald ungeahnten Gefahren stellen - im Spiel und in der Realität. Quotenmeter-Kino-Kritik zog vor sechs Jahren dieses Fazit: „Was auf der Haben-Seite der Gleichung bleibt, sind eine sehr gute Kinderdarstellerin, die eine angenehme Chemie mit ihrem Leinwandonkel hat, sowie ein geglückter Balanceakt zwischen ‚Das einfache Leben‘ und ‚Akademisches Streben‘. Da Filmemachen keine strenge Mathematik ist, liegt es im Auge des Betrachters, ob das die auf der Negativseite stehende, behäbige Regieführung, die schematische Erzählweise und die vielen Merksatz-Monologe ausgleicht.“

Die Bewertung
The Movie Database (TMDB): 8
Rotten Tomatoes Audience Score: 8
Metascore: 6
IMDb User Rating: 7
Gesamtbilanz: 29 von 40 Punkten

Abgeschlagen auf dem dritten Platz landete «Transcendence». Trotz der Starbesetzung mit dem diesjährigen Oscar-Preisträger Cillian Murphy sowie Johnny Depp und Rebecca Hall reichte es nur zu 20 Punkten. RTLs Free-TV-Premiere «The Lost City» bot «Ready Player One» zwar die Stirn, zog letztlich mit zwei Zählern weniger aber den Kürzeren.

Kurz-URL: qmde.de/150614
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelESPN produziert mit Peyton Manningnächster ArtikelDer «Polizeiruf» wird «Unsterblich»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung