Quotennews

Allzeittiefstwert für «ZDF Magazin Royale»

von

Zuvor hatten schon die Krimiserien gegenüber der Vorwoche verloren. Doch mit 400.000 Fernsehenden fiel dieser Verlust beim Satiremagazin besonders groß aus.

«Ein Fall für zwei» startete in der vorherigen Woche im ZDF in eine neue Staffel. Die 4,39 Millionen Fernsehenden überzeugten mit starken 17,8 Prozent. Bei den 0,31 Millionen Jüngeren war mit guten 6,4 Prozent allerdings noch Luft nach oben. Diese Woche verkleinerte sich das Publikum jedoch auf 4,06 Millionen Menschen, was weiterhin hohen 16,1 Prozent entsprach. Die 0,29 Millionen 14- bis 49-Jährigen rutschten jedoch unter den Senderschnitt und landeten so bei soliden 5,4 Prozent. Auch «Letzte Spur Berlin» sank mit 3,47 Millionen Zuschauern von zuletzt 16,1 auf gute 13,7 Prozent. Die 0,27 Millionen jüngeren Interessenten brachen auf akzeptable 4,6 Prozent ein.

Später am Abend punktete die «heute-show» mit 3,64 Millionen Fernsehenden, was sich in einem hohen Marktanteil von 17,8 Prozent widerspiegelte. In der jüngeren Gruppe gewann man 100.000 Zuschauer hinzu und sicherte sich so mit 0,99 Millionen Neugierigen überragende 18,0 Prozent Marktanteil. Das «ZDF Magazin Royale» schwächelte jedoch im Anschluss und brach mit 1,48 Millionen Fernsehenden auf den bislang schwächsten Wert überhaupt ein. Dies zeigte sich auch an der mageren Quote von 8,9 Prozent. Doch auch die 0,61 Millionen jüngeren Fernsehenden verloren deutlich und fielen so von zuletzt 16,7 auf weiterhin hervorragende 13,3 Prozent zurück.

Das Erste hatte das Drama «Schule am Meer: Frischer Wind» im Programm, für welches 3,69 Millionen Fernsehzuschauer einschalteten. Mit hohen 14,6 Prozent Marktanteil befand man sich somit auf einem zufriedenstellenden Niveau. Die 0,34 Millionen 14- bis 49-Jährigen kamen allerdings nicht über den Senderschnitt hinaus, so dass hier solide 6,2 Prozent gemessen wurden.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/134485
Finde ich...
super
schade
54 %
46 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTLZWEI ist «Star Wars» bei ProSieben auf den Fersennächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 20. Mai 2022
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung