US-Fernsehen

Viola Davis könnte bei «Peacemaker»-Ableger mitmachen

von

Die Schauspielerin, die derzeit in «The First Lady» mitwirkt, wurde für eine wichtige Rolle auserkoren.

Wie das amerikanische Fachblatt „Variety“ unter Berufung seiner Quellen erfahren hat, möchte Viola Davis wohl wieder in die Rolle der Amanda Waller schlüpfen und somit Teil des noch unbekannten «Peacemaker»-Spin-offs werden. Genaue Details zur Handlung sind noch nicht bekannt, aber die Quellen sagen, dass die Serie auf Wallers Auftritt am Ende der «Suicide Squad»-Spin-off-Serie «Peacemaker» aufbauen wird.

Davis würde die Serie nicht nur produzieren, sondern auch die Hauptrolle spielen. Christal Henry wird als Autorin und ausführende Produzentin fungieren. Zu Henrys früheren Leistungen gehört die erfolgreiche HBO-Serie «Watchmen», für die sie die Episode „If You Don't Like My Story, Write Your Own" schrieb. James Gunn wird zusammen mit Peter Safran die Produktion übernehmen. Warner Bros. Television wird produzieren.

Derzeit spielt sie die Hauptrolle in der Showtime-Serie «The First Lady» als Michelle Obama. Davis ist außerdem viermal für den Oscar nominiert und gewann 2017 den Preis für die beste Nebendarstellerin für «Fences». Zuvor war sie für ihre Arbeit in den Filmen «Ma Rainey's Black Bottom», «The Help» und «Doubt» nominiert.

Kurz-URL: qmde.de/134077
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mrs. American Pie»: Allison Janney ist an Bordnächster Artikel«Sing meinen Song» punktet weiterhin
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung