Quotennews

VOX legt mit «Mehr geht nicht! Die Mehrlinge» einen zufriedenstellenden Auftakt hin

von

Parallel dazu sendete RTLZWEI die ersten vier Episoden von «Star Trek: Picard» erstmals im Free-TV.

Nachdem VOX in den vergangenen Wochen die neue Dokusoap «Wo die Liebe hinfällt» mit recht zufriedenstellenden Ergebnissen in der Zielgruppe im Programm hatte, folgte nun ab dem gestrigen Freitag eine weitere neue Sendung. In der Dokusoap «Mehr geht nicht! Die Mehrlinge» stehen Familien mit zahlreichen Kindern im Fokus. Neben Vierlingen, werden sogar Sechslinge vorgestellt. Vergangenen Freitag schalteten 0,87 Millionen Fernsehende sowie 0,38 Millionen Jüngere ein. Dies reichte für mäßige 3,1 sowie passable 6,0 Prozent Marktanteil.

Das neue Format ging nun gestern mit 0,99 Millionen Neugierigen auf Sendung, wodurch die Werte der vorherigen Sendung übertroffen wurden. Mit den akzeptablen 3,2 Prozent Marktanteil konnte der Sender, der am Freitagabend schon mit zahlreichen neuen Programmpunkten gescheitert war, also recht zufrieden sein. Die Zielgruppe war mit 0,39 Millionen Umworbenen vertreten, was sich in einer annehmbaren Quote von 5,5 Prozent widerspiegelte.

RTLZWEI hatte die Free-TV-Premiere der Science-Fiction-Serie «Star Trek: Picard» im Programm. Hintereinander liefen vier Episoden, welche auch auf Prime Video abspielbar sind. Heute folgen die Teile fünf bis sieben, ehe am Sonntagabend das Staffelfinale mit Folge acht bis zehn läuft. Alles vier Folgen befanden sich im Bereich von 0,75 bis 0,62 Millionen Fernsehenden. Somit erhöhte sich der Marktanteil im Laufe des Abends von passablen 2,3 auf gute 3,1 Prozent. Zudem waren 0,32 bis 0,22 Millionen Werberelevante mit dabei. Hier schwankt die Quote im Bereich von soliden 4,5 bis mäßigen 3,9 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/132613
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer Abwärtstrend von «Catch!» nimmt kein Endenächster Artikel«Fastnacht in Franken» legt gegenüber dem Vorjahr wieder zu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung