Primetime-Check

Montag, 18. Oktober 2021

von

Wie viele Zuschauer sahen «Nord Nord Mord» im ZDF? Was hatte die TV-Komödie im Ersten dem entgegen zu setzen? Wer hatte bei den Privaten die Nase vorn?

Im Ersten lief am Montagabend statt einer Naturdoku die Komödie «De Liebhaber meiner Frau». Der 90-Minüter sorgte für ein 3,26-millionenköpfiges Publikum, wovon 0,42 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren. Die Marktanteile lagen mit 11,1 Prozent bei allen und 6,1 Prozent bei den Jüngeren auf einem durchschnittlichen Niveau. Für die Doku «Streit um Tesla» und die «Tagesthemen» informierten sich im Anschluss noch 2,43 und 2,22 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile beim Gesamtpublikum lagen nun bei 9,7 und 10,8 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 5,9 und 8,8 Prozent ermittelt. Ermittelt hat im ZDF am Montagabend Carl Sievers. Der Krimi «Nord Nord Mord – Sievers und der schwarze Engele» generierte die größte Reichweite des Abends. 8,58 Millionen schalteten ein. Daraus ergaben sich tolle Marktanteile von 29,3 und 12,5 Prozent. Das «heute journal» informierte danach noch 5,44 Millionen, die Einschaltquoten betrugen nun 21,7 und 12,8 Prozent.

Ebenfalls sehr erfolgreich zeigte sich VOX, der Kölner Sender setzte auf «Die Höhle der Löwen», das eine Reichweite von 2,17 Millionen generierte. 1,07 Millionen stammten aus der Zielgruppe. Damit waren Marktanteile von 8,3 Prozent bei allen und 17,1 Prozent bei den Umworbenen möglich. Bei RTL gab es «RTL Spezial: Das große Live Experiment – Rettung aus der Feuerhölle» zu sehen. Die Sondersendung brachte es auf 1,03 Millionen Seher ab drei Jahren. Die Marktanteile lagen auf einem unterdurchschnittlichen Level, es standen 3,6 und 8,7 Prozent zu Buche.

Noch mieser schnitt ProSieben ab. «Zervakis & Opdenhövel. Live.» erreichte nur 0,39 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die anschließende Doku «Der Weinstein-Skandal: Hollywood bricht sein Schweigen» verminderte diesen Wert auf 0,25 Millionen. Die Marktanteile in der Zielgruppe sanken von 3,7 auf 2,5 Prozent. Die Reichweite mehr als halbierte sich von 0,25 auf 0,12 Millionen. Sat.1 macht es mit «Die Herzblut-Aufgabe – Promis in der Pflege» besser. Die neue Show verzeichnete 1,32 Millionen Zuschauer, wovon 0,63 Millionen aus der werberelevanten Zuseherschaft stammten. Marktanteile von 4,9 und 9,9 Prozent waren die Folge.

Kabel Eins versendete «X-Men Origins: Wolverine» und unterhielt 0,95 Millionen Zuschauer, was 3,5 Prozent Sehbeteiligung generierte. Mit 0,40 Millionen 14- bis 49-Jährigen waren 6,2 Prozent drin. RTLZWEI baute auf zwei «Die Wollnys»-Folgen. Zunächst schalteten 0,73 Millionen ein, dann waren es 0,80 Millionen. Auch die Reichweite in der Zielgruppe nahm von 0,33 auf 0,39 Millionen zu. Die Marktanteile beliefen sich auf 2,5 und 3,0 Prozent bei allen und 4,8 und 6,1 Prozent bei denJüngeren. «Bella Italia – Camping auf Deutsch» sahen ab 22:15 0,45 Millionen. In der Zielgruppe wurde eine Quote von 4,9 Prozent ermittelt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/130183
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Rettung aus der Feuerhölle» rettet die RTL-Quoten nichtnächster Artikel«LOL: Last One Laughing»: Das sollen die Teilnehmer der dritten Staffel sein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung