VOD-Charts

Die online (schnell) verkauften VOD-Charts

von

Eine deutsche Netflix-Serie mischt die VOD-Charts in dieser Woche auf.

Aus dem Hause bildundtonfabrik stammt die deutsche Netflix-Serie «How to Sell Drugs Online (Fast)», die lose auf der wahren Geschichte des damals 18-jährigen Maximilian S. basiert, der zwischen 2013 und 2015 aus seinem Kinderzimmer in Leipzig-Gohlis einen Online-Drogenhandel startete. Am 27. Juli erschien die dritte Staffel der Serie. Reichte es gleich für den Platz an der Spitze in den VOD-Charts? Dazu später mehr. Beginnen wir am unteren Ende der Top10, deren Plätze neun und zehn nicht besetzt sind, denn gleich drei Titel teilen sich Rang acht.

Mit jeweils 1,91 Millionen Abrufen stehen «The Walking Dead», «Vampire Diaries» und «Loki» auf diesem Platz. Nur knapp davor landet mit einer Bruttoreichweite von 1,92 Millionen die längst ausgelaufene, doch noch immer erfolgreiche Sitcom «The Big Bang Theory» und sichert sich somit Platz sieben.
0
Der fünfte Rang wird dann wieder geteilt. Die Anime-Serie «Naruto: Shippūden» und die spanische Erfolgsserie «Haus des Geldes» kommen jeweils auf 2,36 Millionen Klicks im Zeitraum zwischen dem 30. Juli und dem 5. August. Knapp eine halbe Million mehr Abrufe verzeichnete in dieser Zeit «Lucifer». Die teuflische Serie schafft 2,82 Millionen Zuschauer.

Etwas Boden gut macht in dieser Woche die Krankenhaus-Serie «Grey’s Anatomy», die im Vergleich zur Vorwoche 0,11 Millionen Aufrufe mehr schafft und insgesamt auf eine Reichweite von 2,88 Millionen kommt. Statt Platz vier steht in der 31. Kalenderwoche ein Platz auf dem Treppchen zu Buche und damit Bronze. Silber geht an «How to Sell Drugs Online Fast», die mithilfe der neugestarteten Runde auf 3,32 Millionen Zuschauer kommt und zum ersten Mal in diesem Jahr vertreten ist. Gold geht damit erneut an «The Blacklist». Die Krimi-Serie verliert allerdings deutlich an Zuschauern und kommt in dieser Woche „nur“ noch auf 4,75 Millionen Klicks. Vergangene Woche wurden noch 5,93 Millionen ausgewiesen.

Kurz-URL: qmde.de/128631
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Kampf der Realitystars» ist liebenswertnächster Artikel«Dark Iceland»: Warner Bros. Germany sichert sich Rechte an Ragnar Jónasson Krimireihe
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung