TV-News

Sat.1 verlängert «99 - Eine:r schlägt sie alle»

von

Nach den überaus erfolgreichen ersten drei Ausgaben schickt Sat.1 die Freitagabend-Gameshow in die zweite Runde. Details gab es allerdings noch keine.

Weitaus weniger spektakulär als die Show selbst verkündete Sat.1 nach dem Finale von «99 – Eine:r schlägt sie alle», dass die Freitagabendshow eine zweite Runde erhalten werde. Der Unterföhringer Sender twitterte lediglich: „Wir freuen uns auf eine zweite Staffel.“ Etwas überschwänglicher hätte die Freude durchaus ausfallen dürfen, schließlich gab es allen Grund dazu. Den Sieg von Rami, der dadurch 99.000 Euro mit nach Hause nehmen durfte, verfolgten immerhin 0,55 Millionen 14- bis 49-Jährige aus der werberelevanten Zielgruppe, was sehr guten 10,9 Prozent entsprach.

Bereits der Auftakt dürfte so manchem Sat.1-Verantwortlichen den Start ins Wochenende versüßt haben, denn die erste Folge am 9. Juli holte in der Zielgruppe starke 11,7 Prozent. Für Folge zwei der von Johanna Klum und Florian Schmidt-Sommerfeld moderierten und kommentierten Sendung ging es dann zwar etwas bergab auf 9,4 Prozent bei den Umworbenen, doch dieser Wert lag weiterhin deutlich über dem Sat.1-Senderschnitt.

«99 – Eine:r schlägt sie alle» ist eine Adaption der belgischen Serie «Homo Universalis», das international unter dem Titel «99 To Beat» betitelt ist, und wird dort von VRT und De Chinezen produziert und von Primitives vertrieben. In Deutschland produziert Fabiola die Sendung.


Kurz-URL: qmde.de/128502
Finde ich...
super
schade
59 %
41 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Hot oder Schrott» weiterhin gefragt, «Trucker Babes» holt langsam aufnächster ArtikelZverev holt Olympia-Gold vor 3,55 Millionen Zuschauern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung