Quotencheck

«Legacies»

von

Zur Einstimmung auf Runde zwei zeigte sixx die erste «Legacies»-Staffel in den vergangenen Wochen im Schnelldurchlauf.

Mit «Legacies» hat das 2017 zu Ende gegangene «The Vampire Diaries» nach «The Originals» einen weiteren Ableger gestartet, der wie die Mutter-Serie aus der Feder von Julie Plec stammt. Im November 2019 kam die Serie erstmals nach Deutschland und Frauensender zeigt die 16 ersten Episoden des Spin-offs. Im Juni und Juli wiederholt die „Senderin“ die erste Staffel an vier Donnerstagen. Um auf die am heutigen Donnerstag startende zweite Staffel einzustimmen, gab es jeweils vier Folgen am Stück zu sehen.

Los ging es am 24. Juni mit den Folgen „Alte Freunde?“, „Mehr als nur ein Spiel“, „Mythen und Fakten“ und „Hope ist kein Idol“, die bis kurz nach Mitternacht eine durchschnittliche Gesamtreichweite von 0,16 Millionen Zuschauern ab drei Jahren erreichten. Zu Beginn des Abends schalteten gar 0,19 und 0,20 Millionen ein. In der Zielgruppe standen 0,05, 0,06 und zweimal 0,03 Millionen Seher zu Buche. Auf dem Gesamtmarkt waren mit dem ersten Viererpack Werte von zwischen 0,7 und 0,9 Prozent möglich, was das beste Ergebnis der Wiederauflage werden sollte. In der Zielgruppe lagen die Werte ebenfalls auf diesem Niveau, die Talsohle belief sich allerdings ab 22:10 Uhr auf miese 0,6 Prozent.

Eine Woche später nahm die Reichweite spürbar ab. sixx startete mit nur 160.000 Zuschauern in den Abend. Der Wert sank im Verlauf des Abends auf 0,14 und 0,13 und landete bei 0,08 Millionene. In der Zielgruppe lag der Mittelwert bei 40.000 14- bis 49-Jährigen, wobei ab 23 Uhr nur noch 20.000 vor dem Fernseher saßen. Die Marktanteile lagen bei 0,6 Prozent insgesamt und mickrigen 0,7 Prozent bei den Umworbenen, der Tiefstwert lag diesmal bei 0,5 Prozent.

Keine Besserung war am 8. Juli in Sicht, denn die Gesamtreichweite der vier Folgen betrug nur noch 0,11 Millionen, wovon nur 30.000 aus der für die Werbewirtschaft wichtigen Gruppe stammten. Dementsprechend gingen es auch auf dem Quotenmarkt weiter bergab. Insgesamt holte man nur 0,5 Prozent, bei den Jüngeren standen 0,6 Prozent auf der Uhr. Die abschließenden vier Folgen rutschten dann sogar unterhalb der 100.000-Zuschauer-Marke. Im Schnitt sahen 90.000 Zuschauer die Folgen 13 bis 16. Interessant: Die letzte Folge des Abends verfolgten mit 100.000 Sehern die meisten Serien-Fans. Das half in Sachen Sehbeteiligung nur bedingt, im Mittel standen erneut nur 0,5 Prozent auf dem Gesamtmarkt zu Buche. Auch der Zielgruppewert blieb mit 0,6 Prozent konstant gegenüber der Vorwoche.

Somit erzielte die Wiederholung der ersten «Legacies»-Staffel eine durchschnittliche Gesamtreichweite von 0,12 Millionen Zuschauern, wovon gerade einmal 40.000 aus der Zielgruppe stammten. Am Markt wurden Sehbeteiligungen von 0,6 Prozent insgesamt und 0,7 Prozent bei den Umworbenen gemessen. Am heutigen Donnerstag startet sixx die Deutschlandpremiere der zweiten Runde, was für bessere Zahlen sorgten sollte. Die Premiere der ersten Staffel lockte im vergangenen Jahr immerhin 270.000 Zuschauer, 140.000 waren im werberelevanten Alter zwischen 14 und 49 Jahren. Daraus ergaben sich ordentliche 0,9 respektive 1,6 Prozent Marktanteil.

Kurz-URL: qmde.de/128254
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGeschäftsjahr 2020/21: Bavaria Film mit Umsatzrückgang von knapp 3 Prozent nächster ArtikelBR und rbb blicken auf «Local Heroes»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Ann Doka unterstützt Tebey
Ann Doka spielt Support beim Hamburger Tebey Konzert Die gerade mit den "German Songwriting Awards" und den Akademia Awards ausgezeichnete Bremer ... » mehr

Surftipps

Ann Doka unterstützt Tebey
Ann Doka spielt Support beim Hamburger Tebey Konzert Die gerade mit den "German Songwriting Awards" und den Akademia Awards ausgezeichnete Bremer ... » mehr

Werbung