TV-News

«Der Schwarm»: Das ZDF produziert internationales Großprojekt

von

Neben dem ZDF sind auch France Télévisions, Rai, ORF, SRF, der skandinavischen Nordic Entertainment Group und Hulu Japan an der Produktion der seriellen Verfilmung von Frank Schätzings «Der Schwarm» beteiligt.

Frank Schätzings Roman „Der Schwarm“ erschien bereits im Jahre 2004, nun sind nach drei Jahren Planung und einer Corona-bedingten Verschiebung in Italien die Dreharbeiten der gleichnamigen achtteiligen Serien-Adaption gestartet. Federführend bei der internationalen Koproduktion ist das ZDF, Frank Zervos, Co-Produzent seitens des Mainzer Senders, verspricht Großes: „Die Serie wird state-of-the-art sein: emotional, gegenwärtig, divers, wissenschaftlich und technologisch auf der Höhe der Zeit. Wir wollen dabei ein Gefühl erzeugen, dass die Geschichte im Hier und Jetzt passiert, nicht in irgendeiner Zukunft. Das macht den besonderen Thrill. Wir freuen uns sehr, dafür ein großartiges Team gewonnen zu haben: neben Romanautor Frank Schätzing und Showrunner Frank Doelger für die Regie Barbara Eder, Luke Watson und Philipp Stölzl.“

Die Thriller-Serie «Der Schwarm» erzählt vom Kampf der Menschheit gegen eine unbekannte Schwarmintelligenz, die in den Tiefen des Meeres lebt. Weil der rücksichtslose Umgang des Menschen mit den Ozeanen den natürlichen Lebensraum dieses geheimnisvollen Kollektivs bedroht, schlägt es zurück. In kürzester Zeit steht alles menschliche Leben auf dem Spiel – und das Schicksal der gesamten Weltbevölkerung liegt in den Händen einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlern. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler hebt daher die besondere Bedeutung einer ökologischen Krise hervor: „Die ökologische Krise ist auch mehr als 15 Jahre nach Erscheinen von ‚Der Schwarm‘ eine der drängendsten globalen Herausforderungen und aktueller denn je. Umso wichtiger ist es uns, die Verfilmung dieses hoch relevanten Themas als internationales Großprojekt aus Deutschland heraus zu realisieren. Für die European Alliance zwischen France Télévisions, Rai und dem ZDF ist diese High-End-Serie die bisher mit Abstand größte Koproduktion und vereint Talente sowie Kompetenzen über Ländergrenzen hinweg. Wie auch die Buchvorlage wird die Serie hoffentlich die Menschen auf der ganzen Welt unterhalten und zugleich unser aller Verantwortung vermitteln.“

Damit geht Himmler auch auf den recht großen Produktionsrahmen ein, an dem mehrere internationale Medienhäuser beteiligt sind. Neben dem ZDF ist wie erwähnt France Télévisions, Rai aus Italien sowie der ORF aus Österreich, der SRF aus der Schweiz, die skandinavischen Nordic Entertainment Group und Hulu Japan beteiligt. Showrunner Frank Doelger, der Kreativ-Direktor der Intaglio Films, und Frank Schätzing haben dabei den Roman gemeinsam zur Serie adaptiert. Die Drehbücher stammen von den Autoren Steven Lally, Marissa Lestrade, Chris Lunt und Michael A. Walker. Unterstützung erhielt das Quartett von der Polar- und Tiefseeforscherin Prof. Dr. Antje Boetius und Dr. Jon Copley, Professor of Ocean Exploration, die als Fachberater fungierten. In den Hauptrollen sind Leonie Benesch, Cécile de France, Alexander Karim, und Joshua Odjick sowie Barbara Sukowa, Krista Kosonen, Rosabell Laurenti Sellers, Takuya Kimura, Eidin Jalali, Takehiro Hiera, Dutch Johnson und Sharon Duncan-Brewster zu sehen. Die Regie übernehmen Barbara Eder, Philipp Stölzl und Luke Watson.

Wann die achtteilige Serie ins Fernsehen kommt, ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten werden voraussichtlich bis Ende September abgeschlossen sein. Begleitend zur Serie plant die ZDF-Hauptredaktion Geschichte und Wissenschaft zudem zwei Dokumentationen, die das Publikum auf eine Abenteuerreise unter die Wasseroberfläche mitnehmen. Die beiden Programme sollen den Inhalt der fiktionalen Serie wissenschaftlich einordnen und die Möglichkeit geben, zusammen mit Forschenden das Ökosystem Meer zu erkunden. Vervollständigt wird das wissenschaftliche Begleitprogramm von einem breiten Online-Angebot – in der ZDFmediathek und auf den Social-Media-Kanälen von «Terra X».

Mehr zum Thema... Der Schwarm Terra X TV-Sender ZDF
Kurz-URL: qmde.de/127476
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKabel Eins 2021/22: Fokus auf bekannte Gesichter und neue Factual-Formatenächster ArtikelRTLZWEI 2021/22: Noch mehr Reality für den Reality-Sender
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Künstler zollen Woody Guthrie Tribut
"Dust Bowl Ballads" von Woody Guthrie bekommt einen neuen Anstrich Eine Reihe von Country-Künstlern hat sich zusammengeschlossen, um der amerikanis... » mehr

Surftipps

Künstler zollen Woody Guthrie Tribut
"Dust Bowl Ballads" von Woody Guthrie bekommt einen neuen Anstrich Eine Reihe von Country-Künstlern hat sich zusammengeschlossen, um der amerikanis... » mehr

Werbung