TV-News

RTL setzt «Der Lehrer» ab

von   |  11 Kommentare

RTL-Fiction-Chef Hauke Bartel gab in einem 'DWDL'-Interview zudem bekannt, dass neben «Magda macht das schon!» zwei weitere Sitcoms keine Fortsetzungen erhalten werden.

RTL wird seinen Donnerstag in Zukunft wohl komplett umgestalten müssen, denn RTL-Fiction-Chef Hauke Bartel hat in einem Interview bei 'DWDL' angekündigt, dass sowohl «Der Lehrer», «Sekretärinnen» und «Schwester, Schwester» nicht fortgesetzt werden und mit ihren Staffeln auf dem Fernsehfriedhof verschwinden. Besonders bei «Der Lehrer» verwundert diese Maßnahme auf den ersten Blick, schließlich hat man erst zur neuen Staffel den Hauptdarsteller getauscht. Hendrik Duryn wurde von Simon Böer ersetzt, doch auch durch die Neubesetzung konnte der Abwärtstrend der vergangenen Jahre nicht gestoppt werden. Im Gegenteil: Bartel musste zugeben, dass nach acht Staffel die Haupt- und Titelrolle neu zu besetzen, vermutlich die kniffligste Aufgabe sei, die man im Seriengeschäft gestellt bekommen kann. „An Simon Böer, der sich dieser großen Aufgabe gestellt hat, lag es in meinen Augen jedenfalls nicht“, so Bartel.

Aus Quotensicht ergibt der Schritt dagegen durchaus Sinn, waren die Zahlen doch stark rückläufig und konnten vor allem in diesem Jahr nur noch zu Beginn der Staffel überzeugen. Ab der siebten Episode verbuchte die Sitcom in der Zielgruppe stets Werte unterhalb des Senderschnitts. Insgesamt standen im Schnitt nur noch 11,0 Prozent zu Buche. Im Vorjahr lag der Wert für Staffel acht noch bei guten 15,5 Prozent.

Wie erwähnt verriet Bartel im Interview auch die Zukunft zweier anderer Comedy-Formate: „Auch «Sekretärinnen» und «Schwester, Schwester» haben leider nicht die Zuschauerzahlen erreicht, die sie für eine Fortsetzung empfohlen hätten“, erklärte Hauke Bartel. Zudem war vor der Ausstrahlung der neuesten «Magda macht das schon!»-Staffel bekannt, dass es für diese Serie ebenfalls nicht weitergehen wird. Mit der kommenden Reihe von «Sankt Maik» verschwindet dann auch das nächste Format aus dem RTL-Programm. Über die Zukunft von RTL am Donnerstag blieb Bartel eher vage und verwies auf acht neue Folgen von «Alarm für Cobra 11», fügte in diesem Zusammenhang jedoch an, dass man sich durchaus vorstellen könne, in Zukunft das Format über die Folgenlänge von 45 Minuten auszudehnen und wie die öffentlich-rechtlichen Sender es nahezu täglich mit ihren Krimi-Formaten vormachen, die Action-Serie in Spielfilmlänge zu zeigen.

Man darf gespannt sein, womit RTL in Zukunft überzeugen will. Bartel verriet, dass man noch weitere unangekündigte Projekte für dieses Jahr in der Hinterhand hat. Jedenfalls möchte man das Programm „inhaltlich noch breiter und vielfältiger“ aufbauen, dabei soll auch die Zusammenarbeit mit TV Now weiter forciert werden. Die Streamingplattform des Senders bietet solch vielfältiges Programm, wobei innovative Projekte wie «Even Closer» dafür nicht infrage kommen werden. Bartel verriet, dass es für die Sendung ebenfalls nicht weitergehen werde. Anders dagegen sieht es für «KBV – Keine besonderen Vorkommnisse» aus, das noch vor der Ausstrahlung um eine zweite Staffel verlängert wurde. Bartel kündigte an: „Wir werden große Unterhaltung für die ganze Familie liefern und trauen uns an Themen, die nicht immer innerhalb von 45 Minuten zu erzählen sind. Das war bisher das unbedingte Prinzip, dass am Ende einer Episode alle Probleme gelöst sind und der Zuschauer guter Laune ins Bett geschickt wurde. Heute wollen wir noch mehr berühren, zum Nachdenken anregen und den Austausch mit der Familie fördern."

Kurz-URL: qmde.de/126175
Finde ich...
super
schade
38 %
62 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBerliner Kirchen und «rbb» würdigen Corona-Verstorbenenächster ArtikelKiKA veröffentlicht «KiKANiNCHEN»-Neuerungen
Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
Blue7
14.04.2021 17:48 Uhr 1
Gut so, die neue Schule war ne Katastrophe. Man hatte das Gefühl die Schule ist auf Mallorca. Alles so orange/rot gefließt und richtiger Altbau. Die Schüler kamen mir gefühlt auch dümmer vor, wie man es bei Fuck Ju Göthe 3 auch schon gehandhabt hat.
Torsten.Schaub
14.04.2021 18:39 Uhr 2
Da war einfach die Luft raus. Ich meine, dass es keine schlechte Sitcom/Serie war die auch gut lief. Doch man merkte mit der Zeit, dass es mehr und mehr ernster wurde und die Geschichten etwas unglaubwürdiger daher kamen. Dann auch noch der Darstellerwechsel wo ich aber der Meinung war, dass dieser Neue nicht mehr gepasst hatte.
TwistedAngel
14.04.2021 18:51 Uhr 3
GsD lief eh viel zu lange und war öde ...
HalbTV
14.04.2021 23:37 Uhr 4
Da wird ja mächtig aufgeräumt unter der neuen Führung. Die sollten aber aufpassen, dass sie nicht schon bald eine alte Führung sind. Zu viel neues auf einmal ist im Fernsehbereich nie gut beim Zuschauer angekommen. Als damals VOX mit den ganzen Eigenproduktionen startete, waren die Sendungen zwar gut. Nur die Zuschauer fanden sich damit in der Mehrheit nicht zurecht. Erst als man sich auf einige Formate konzentrierte lief es besser.



Anderes Beispiel wäre Sat1 unter Kogel. Der wollte auch alles auf einmal ändern, neue Sendungen und dann noch neues Zeitschema. Hat auch nicht lange gehalten und er war auch weg.



Da die Quoten in den letzten Jahren bei Neustarts fast immer niedriger waren als die Quoten des abgesetzten Formats zur gleichen Sendezeit, dürften die da eine ziemlich riskante Wette eingehen.
Nr27
15.04.2021 12:16 Uhr 5


Was ist denn GsD?
TwistedAngel
15.04.2021 18:43 Uhr 6


Gott sei Dank, 😅
Sentinel2003
15.04.2021 21:04 Uhr 7
Ich war ein großer Fan vom "Vollmer" und fand es tierisch schade, dass nach Jessica Ginkel dann auch noch Hendrik Duryn ( wird der so geschrieben? ) aufgehört hatte....habe mir diese Staffel auch nicht angesehen, außer Folgen 1 und 2, da ich wissen woolte, wie Simon Baer es so macht....nach dieser 2. Folge habe ich dann den Stecker gezogen! :relieved: :grimacing:





Dass sich RTL nicht von "Cobra 11" getennt hat, finde ich super, denn, ich finde, dass Pia Stutzenberger hervorragend da rein passt! O:-)







Okay, das RTL jetzt überlegt, die Serie als 90minüter weiter zu machen, gefällt mir allerdings nicht so sehr....nun, HAUPTSACHE ist ja, dass die Serie überhaupt weiter geht!
AlphaOrange
18.04.2021 17:48 Uhr 8

:thinking:

Meinst du bis Folge 5? Böer kam doch erst in Folge 4 dazu?!
Sentinel2003
19.04.2021 22:24 Uhr 9




Neee, er kam zum Ende von Folge 1 schon hinzu!! Und, ab Folge 2 habe ich schon den Stecker gezogen!
AlphaOrange
19.04.2021 22:28 Uhr 10

Das kannst du gerne behaupten, aber dadurch wird's nicht wahr.

Duryn war Hauptdarsteller bis 9x03,

Böer hatte seinen ersten Auftritt in 9x04.

Dann hast du die ersten drei Folgen der Staffel offenbar schlicht verpasst.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung