TV-News

Die Highlights bei FOX im Mai

von

Sender FOX hält für die Zuschauer im Mai ganze drei TV-Premieren bereit. Los geht es schon am 7. Mai.

Die erste TV-Premiere im Mai bei FOX feiert die vierte Staffel «Rocco Schiavone» am Freitag, dem 7. Mai, um 21:00 Uhr. Inhaltlich geht es um den Vizepolzeidirektor Rocco Schiavone, gespielt von Marco Giallini, welcher zweifelsohne als ungewöhnlicher Typ bezeichnet werden kann. Da seine Art bei den Vorgesetzten alles andere als gut ankam, wurde er an die Grenzen der italienischen Zivilisation ins Aostatal versetzt. Doch auch hier lässt er sich nicht von der Arbeit auf seine Weise abschrecken und stürzt sich auch in Staffel vier Hals über Kopf in Ermittlungen. Zu Beginn drehen sich die Ermittlungen um einen ermordeten Croupier, wobei Schiavone erst einmal lebensnotwendig operiert werden muss und so eine Zwangspause einlegt. Doch auch im Krankenhaus wartet direkt ein Mordfall auf den Ermittler.

Noch bevor es überhaupt Mai ist, kündigte der Sender das nächste Highlight an. Die elfte Staffel «Shameless - Nicht ganz nüchtern» startet bei FOX am Montag, dem 12. April um 21:00 Uhr. Mit derber Komik rund um den «Shameless»-Clan geht es in der elften Staffel um, wie sollte es auch anders ein, die Corona-Pandemie. Diese hat nämlich auch vor Southside Chigaco in der Serie nicht halt gemacht und beschäftigt Frank und Co. zusehends. Arbeitslosigkeit, Gentrifizierung und die einsetzenden Folgen des Älterwerdens nach jahrelangem Drogenkonsum sorgen dafür, dass es so langsam eine neue Führung in der Familie braucht. Dazu kommen noch neue Nachbarn, welche die gesamte Situation im Viertel nicht leichter werden lassen.

Den Abschluss der Mai-Highlights feiert die Serie «The Rookie» mit dem Start der dritten Staffel am Freitag, dem 21. Mai, um 21:00 Uhr. Hinführend zu der Show lernt der Zuschauer den fest im Leben stehenden Bauunternehmer John Nolan, gespielt von Nathan Fillion, kennen. Obwohl sein Leben kaum Wünsche offen lassen dürfte, sehnt sich Nolan nach einer Veränderung und möchte seinem Kindheitstraum nachgehen, er möchte eine Ausbildung bei der Polizei in Los Angeles machen. In Staffel drei angekommen ist John noch immer der jüngste Rekrut der Polizei von L.A., steht jedoch bereits kurz vor dem Ende seiner Ausbildung. Die Freude darüber, bald offiziell auf Streife gehen zu dürfen, wird begleitet von der Angst in hektischen Situationen eine falsche Entscheidung zu treffen. Tatsächlichen Geschehnissen nachempfunden beschäftigt das Thema Rassismus und Black Lives Matter das Polizeirevier Mid-Wilshire stark. Schnell wird klar, dass es mehr als eine Imagekampagne braucht, um das Image der Polizei in L.A. wieder herzustellen.

Kurz-URL: qmde.de/125659
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie letzten Züge des Wintersports sind eingeläutetnächster Artikel«The Falcon and the Winter Soldier»: New World Order – Kritik zur Pilotepisode
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung