Wirtschaft

Keine Überraschung: Peacock schreibt für 2020 rote Zahlen

von

Der bereinigte Verlust beläuft sich auf 914 Millionen US-Dollar für 2020.

Peacock, der neue Streamingdienst aus dem Hause NBCUniversal, hatte laut einer Comcast-Meldung bei der SEC am Montag einen bereinigten Verlust von 914 Millionen US-Dollar für 2020. Der Streamer steuerte einen Umsatz von 118 Millionen US-Dollar zur NBCU bei. Darüber hinaus verzeichnete Comcast im vergangenen Jahr „Eliminierungen“ in Höhe von 989 Millionen US-Dollar für Peacock. Hierbei handelt es sich um konzerninterne Zahlungen, die auf Umsatz und Betriebsergebnis eines bestimmten Geschäftsbereichs angerechnet werden (zum Beispiel Inhalte, die von anderen NBCU-Einheiten an Peacock lizenziert wurden).

Laut Comcast hatte Peacock zum Jahresende 33 Millionen Anmeldungen in den USA, hat jedoch keine Messdaten darüber geliefert, wie viele von ihnen Abonnenten bezahlen. Der Dienst, der in kostenlosen und Premium-Abonnementstufen verfügbar ist, wurde im vergangenen April für Comcast-Kabelabonnenten eingeführt und im Juli 2020 landesweit eingeführt.

Comcast hat die Finanzkennzahlen für Peacock in einer 8-K-Meldung im Rahmen einer Änderung der Berichterstattung des Unternehmens über die Betriebsergebnisse des NBCU-Segments bekannt gegeben. Ab dem ersten Quartal 2021 werden die Aktivitäten von Peacock, die Comcast zuvor in seiner Position „Unternehmen und andere“ ausgewiesen hat, nun in die NBCU-Ergebnisse einbezogen. Die Ergebnisse für NBCUniversal werden in drei Geschäftsbereichen präsentiert: Medien (Kabel- und Rundfunknetze, Fernsehsender und Peacock), Studios (Produktion und Vertrieb von Film- und Fernsehstudios) und Themenparks (Universal-Themenparks).

Kurz-URL: qmde.de/125498
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVon «Peter und der Wald» bis «Mord auf Ex»: Die Podcast-Highlightsnächster Artikel«Der Prinz aus Zamunda 2»: Keine königliche Komödienfortsetzung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung