Quotennews

«Lissabon-Krimi» knüpft an Katrin Sass-Reihe nicht an

von   |  3 Kommentare

«Der Usedom-Krimi» verzeichnete in den vergangenen drei Wochen jeweils über sechs Millionen Zuschauer. Jürgen Tarrach knüpfte an diesen Erfolg nicht an.

Das Erste war in den vergangenen Wochen am Donnerstag sehr verwöhnt. Schauspielerin Katrin Sass erreichte mit den Ausgaben elf, zwölf und 13 von «Der Usedom-Krimi» jeweils über sechs Millionen Zuschauer. Die blaue Eins verbuchte 6,62, 6,93 und 6,02 Millionen Zuschauer, die Krimi-Reihe holte den Bestwert auf dem Sendeplatz seit dem «Zürich-Krimi» Anfang Mai 2020.

Die Voraussetzungen für den «Lissabon-Krimi» sind wirklich nicht gut. Die letzten beiden Ausgaben aus dem Jahr 2019 verbuchten „nur“ 4,45 sowie 4,58 Millionen Zuschauer. Der erste von zwei «Der Lissabon-Krimi» verzeichnete nun 4,86 Millionen Fernsehzuschauer, Jürgen Tarrach, Vidina Popov und Orestes Fiedler erreichten einen Marktanteil von 14,8 Prozent. Bei den jungen Menschen verfolgten 0,49 Millionen Zuseher das Schicksal von Straßenkindern, die schutzlos Opfer von Gewalt und Missbrauch werden. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen belief sich auf 5,3 Prozent.

«Wie immer, Nuhr anders» mit Dieter Nuhr verzeichnete 1,51 Millionen Fernsehzuschauer, wovon 0,20 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Bei den jungen Menschen erreichte die Produktion 3,9 Prozent Marktanteil, insgesamt wurden 8,1 Prozent Marktanteil ermittelt. Im Anschluss verbuchte «Das Gipfeltreffen» 0,71 Millionen Zuschauer. Das Format mit Olaf Schubert, Torsten Sträter und Jürgen König erzielte 5,4 Prozent Marktanteil, bei den jungen Menschen standen 3,6 Prozent auf der Uhr.

Bereits um 19.45 Uhr beschäftigte sich «Wissen vor acht – Natur» ebenfalls mit dem Thema „Leben in der Zukunft“. Die von Thomas D. moderierte Sendung erreichte 1,41 Millionen Zuschauer, der Marktanteil belief sich auf 4,9 Prozent. Mit 0,18 Millionen jungen Menschen sicherte man sich schlechte 2,6 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122910
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBuzzFeed kauft HuffPostnächster Artikel«Die Bergretter» können Rekord-Niveau nicht halten
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
20.11.2020 09:24 Uhr 1
Ich kann diese ganzen Donnerstag Reihen echt nicht mehr Sehen!! Die EINZIGE, die ich tierisch gerne gesehen habe war "Über die Grenze"!! Nur, wurde die ja leider im Frühsommer nach nur 4 Folgen abgesetzt!!
Montgomery
20.11.2020 09:52 Uhr 2
Es genügt heutzutage nicht mehr, einen bekannten Darsteller (Jürgen Tarrach) und ein touristisches Ambiente (Lissabon) auszuwählen, eine Story herumzubauen und schon funktioniert es. Nein, so funktioniert es nicht (immer).
Sentinel2003
20.11.2020 10:10 Uhr 3
ja, genauso ist es!! Nur, kann ich wie gesagt, diese Entscheidung, "Über die Grenze" abzusetzuen, weiterhin nicht nachvollziehen!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung