Hintergrund

17. Quotenmeter-Fernsehpreis: Die Nominierungen

von   |  21 Kommentare

Überraschung! Aufgrund der Corona-Pandemie zieht Quotenmeter die Verleihung des Fernsehpreises vor. Die Auswahl bleibt aber auch 2020 sehr umfangreich.

Es darf wieder mitgefiebert werden: Der womöglich praktischste Branchenpreis des deutschen Fernsehgeschehens wird einmal mehr vergeben – der Quotenmeter.de-Fernsehpreis, der in Form einer schmucken, personalisierten Kaffeetasse daherkommt. Und wie es sich zur Tradition entwickelt hat, stehen auch dieses Jahr Formate mit sehr unterschiedlichen Stimmungen und Erzählhaltungen zur Wahl. Im Serien-Sektor etwa treten zwei leise-komische joyn-Originale gegen ein lautes, dreckiges VOX-Format, das Finale einer Amazon-Comedyserie und eine viel diskutierte «Tatort»-Folge an.

Im Show-Sektor dagegen reicht die Nominierungsliste dieses Jahr vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen über Privatsender bis hin zu Netflix, von freundlich-geradlinier Unterhaltung hin zu gekonnter Albernheit und bissiger Ironie. Welche Show gewinnt? Der große, neue Quotenkracher, ein liebenswerter Misserfolg oder ein bewährter Dauerrenner? Eines eint alle nominierten Formate: Im Nominierungszeitraum vom 1. Juni 2019 bis zum 31. März 2020 erschienen neue Folgen und haben unsere Jury begeistert.

Es sind aber die Fans, die in der Hand haben, welche Fernsehschaffenden zukünftig ihr Heißgetränk aus einem Branchenpreis schlürfen dürfen.
Frohes Voten!

Hier geht es zur großen Wahl!

Kurz-URL: qmde.de/117902
Finde ich...
super
schade
96 %
4 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTLZWEI führt «Das denkt Deutschland» fortnächster ArtikelTLC zeigt große Harvey-Weinstein-Doku
Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
29.04.2020 20:36 Uhr 1
Bester Webchannel? NICE!

Die YouTube Sparte darf gerne ausgebaut werden. Vielleicht als eigener Preis? Gibt ja im Grunde nix mehr für den Bereich seitdem der Webvideopreis weg ist.

Als Preis dann: Das Quotenmeter Mauspad! Ist halt nur überhaupt nicht eure Branche. 😅 Sowas wie die Funk Formate geht ja qualitativ noch als TV durch.



Bei Information fehlt mir Panorama.

Weiß aber auch ehrlich gesagt wie ich eine Talkshow über Serien mit Terra X oder Weltspiegel vergleichen soll. 😅
Anonymous
29.04.2020 21:16 Uhr 2


Als würden YouTuber gar keinen Kaffee trinken ... ;)



(Hier Gag darüber einsetzen, dass Gaming-YouTuber eine Quotenmeter-Energy-Drink-Dose bekommen müssten.)
Wolfsgesicht
29.04.2020 21:41 Uhr 3


Wie wärs mit der Quotenmeter Fernsehtasse mit RGB Beleuchtung? Damit kickt das Koffein noch schneller!
Anonymous
29.04.2020 21:48 Uhr 4
Wieso erfahre ich da erst jetzt? Meine Nachtschichten hätten schon so lange so viel bunter sein können ...
Hans Meyer
30.04.2020 07:43 Uhr 5
Was um alles in der Welt hat "Die Anstalt" bei Comedy zu suchen?
Anonymous
30.04.2020 09:02 Uhr 6
In welche Kategorie sollte eine TV-Satiresendung denn sonst eingeordnet werden? Dokumentation? TV-Serie? Web-Channel? ;)
Kaffeesachse
30.04.2020 09:25 Uhr 7
Sicher geht die Frage in die Richtung, dass "Die Anstalt" eher Kabarett als Comedy ist. Aber für solch eine Kategorie fehlt dann wahrscheinlich die Konkurrenz. ;)
Neo
30.04.2020 09:36 Uhr 8
Ich finde das auch noch am kritikunwürdigsten. Ansonsten erschließt sich mir so einiges nicht. Mal fernab von Diskussionen über die Nominierten (die kann man ja immer und überall führen), finde ich die Zusammenstellung der Kategorien abenteuerlich. Weshalb wird bspw. Löbau bei Serien/Reihen geführt, wenn es ohnehin nur um einen Film geht? Wird doch bei allen anderen Preisen auch so gehandhabt. Oder «Seriös – Das Serienquartett» und «So! Muncu!» bei Bestes Magazin/Beste Informationssendung? Mehr als Talk und Unterhaltung ist das nicht und nur schwer vergleichbar.



Sind jetzt nur rhetorische Fragen. Wir reden hier ja über ne Tasse, aber irgendwie kann man da die Nominierten in den Kategorien schon sinniger zusammenstellen oder eventuell auch noch die ein oder andere aufmachen. ':)
Anonymous
30.04.2020 09:54 Uhr 9
Den Tatort erachten wir schon seit jeher als Reihe, es ist ja auch eine. Nun ist der Löbau-"Tatort" gewiss eine Reihe, die in niedriger Frequenz fortgeführt wird, aber wenn wir nun manche "Tatorte" als Einzelfilme und andere als Serie bewerten, haben wir hier gewiss deutlich mehr Kopfkratzen in den Kommentaren als jetzt.



Und "So! Muncu" und "Seriös" sind Talkmagazine, ich sehe da also das Problem nicht. Eines von denen dreht sich gewiss über leichtere Themen, das mag stimmen, aber wenn die "NDR Talkshow" und "Markus Lanz" allgemeinhin gleichermaßen wie "Anne Will" und Maischberger als Talksendung angesehen werden können, wieso ist es dann plötzlich ein Problem, wenn wir in der Magazin-Kategorie neben Politik auch anderes Mediengeplausche würdigen? Hier gilt dasselbe wie bei der "Anstalt": Gäbe es plötzlich zig nominierungswürdige Formate, könnte man es sicherlich aufsplitten. Aber so, wie beim Oscar zuweilen superdeprimierende Dokumentationen neben einer echt gut gemachten, leichten "Meine Oma hat Stricken gelernt! Wuhu"-Doku in der Kurzdoku nominiert sein können, erlauben wir uns auch diese Mischung. Ich sehe da keinen Schaden für niemanden. ;)
Neo
30.04.2020 10:11 Uhr 10
Sehe ich anders. Der Tatort wird immer als Film gesehen, egal von welchen Preisen wir sprechen. Dafür ist der rote Faden einfach zu sekundär, zumal da auch das ganze Team (außer die handvoll Darsteller) wechseln. Produktion und Kreativbereich sind von Film zu Film verschieden.



Und Lanz und die Talksshows im Dritten (die ohnehin) werden immer von den anderen Polittalks getrennt. Ob das nun bei Medienpreisen oder in den Jahresstatistiken ist. Wobei ich sagen würde, dass das noch passender wäre, wenn man diese Sendungen (auch mit So! Muncu! und SERIös) unter Talk zusammenfassen würde, als in Richtung Magazin/Information. Bei letzterem geht zumindest immer eine suggerierte Objektivität oder noch eher ein dokumentarischer Charakter einher. Letzteres fällt bei den Talks (außer kurzen Einspielern, die zum Thema überleiten) komplett weg. Der Vergleich ist ein wenig so wie Süddeutsche und In-Touch, wenn natürlich auch zugespitzt meinerseits. :D
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung