TV-News

«jerks»-Produktionsfirma macht neue Sat.1-Serie

von   |  1 Kommentar

Ein Hauch von «Breaking Bad» weht in einer neuen Sat.1-Serie mit, die eine tragische Prämisse hat. Die Idee der Serie basiert auf einer Ausgabe der «Oprah Winfrey Show».

Der in München ansässige Fernsehsender Sat.1 treibt seine Entwicklungen im Bereich eigenproduzierter Serie weiter voran. Neben dem Projekt «Blackout» hat man sich auch Willens gezeigt, eine tragische Geschichte rund um eine kranke Mutter zu verfilmen. Hinter dem Format «Nachricht von Mama» steht die Firma Pyjama Pictures, die für Joyn und ProSieben schon «jerks» herstellt. Die Idee zu der Geschichte stammt übrigens aus dem echten Leben, genauer gesagt aus einer Ausgabe der «Oprah Winfrey Show». In dieser war einst eine schwerkranke Mutter zu Gast. Pyjama-Pictures-Geschäftsführer Carsten Kelber erinnert sich: "Sie hinterließ ihrer kleinen Tochter viele hundert Tapes mit Nachrichten voller Liebe, Klugheit und Humor, um ihr Kind in den kommenden Jahren weiterhin zu begleiten. Wir haben uns gefragt: Wie können wir diese Geschichte ins Jahr 2020 transportieren? Heraus kam «Nachricht von Mama»."

Die neue Serie soll sowohl emotionale, aber auch viele humorvolle Geschichten erzählen. Pyjama Pictures wurde vor nicht einmal einem Jahr auch von Schauspieler Christian Ulmen aus der Taufe gehoben. Ulmen sagt nun: "Wir freuen uns, neben «jerks» mit einer weiteren Herzensgeschichte ins erste Pyjama-Jahr zu starten, die ebenfalls auf einer wahren Begebenheit beruht."

Jana Kaun, die während der Elternzeit von Yvonne Weber bei ProSiebenSat.1 die eigenproduzierte Fiction verantwortet, erklärte gegenüber DWDL: "Die Geschichte von «Nachricht von Mama» mag auf den ersten Blick traurig wirken, wird aber auf sehr lebensbejahende und humorvolle Art erzählt." Sie sprach obendrein von einem echten Herzensprojekt. Zeitliche Abläufe lassen sich derweil zur Zeit nur schwer angeben - zahlreiche Produktionen stehen wegen der Ausbreitung des Coronavirus noch still. Wann die Serie also hergestellt und letztlich auch ausgestrahlt wird, ist also offen.

Kurz-URL: qmde.de/117737
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«9-1-1: Lone Star»: Texas-Katastrophennächster ArtikelDer Papst und die NS-Zeit: Das Erste stöbert in einst geheimen Akten
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
22.04.2020 13:25 Uhr 1
Dem Zuschauer bleibt aber auch nichts erspart!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung