US-Quoten

Rebound-Effekt für die Zugpferde

von

Nachdem vergangene Woche die großen Quotengaranten der Networks schwächelten, kehrten sie nun zu alter Stärke zurück. «Quantico» bleibt hingegen auf nicht zufriedenstellendem Niveau.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 8,24 Mio. (6%)
  2. ABC: 4,65 Mio. (4%)
  3. NBC: 3,24 Mio. (3%)
  4. FOX: 2,11 Mio. (2%)
  5. The CW: 1,25 Mio. (2%)
Quelle: Nielsen Media Research
Zurückliegenden Donnerstag mussten die großen Sendungen der Networks deutlich kleinere Brötchen backen als gewohnt. Grund dafür war höchstwahrscheinlich der NFL-Draft. Diesmal wurde die Primetime nicht von einem Sportevent beeinflusst, und prompt stiegen die Quoten wieder auf das übliche Niveau. So ging es unter anderem bei CBS im Allgemeinen und den Nerds im Besonderen bergauf. «The Big Bang Theory» war wie gewohnt die stärkste Sendung des Abends und verbesserte sich um zwei Prozentpunkte auf elf Prozent bei den jungen Erwachsenen. Insgesamt schauten 12,63 Millionen Interessierte aller Altersklassen zu. Über das Spin-Off «Young Sheldon» lachten anschließend 11,55 Millionen Amerikaner aller Altersklassen. Auch für diese Sitcom ging es nicht nur in Sachen Reichweite, sondern auch in Sachen Quote aufwärts. Unter dem Strich verfolgten 11,55 Millionen Zuschauer die neuste Episode über den jungen Sheldon Cooper. Außerdem zeigte die Formkurve für «Mom» (sechs Prozent) und «Life in Pieces» (vier Prozent) nach oben. Zusammengefasst führte CBS das Network-Ranking mit recht deutlichem Vorsprung an.

Nichts desto trotz konnte auch ABC eine Rückkehr zur Normalität verzeichnen. Flaggschiff «Grey’s Anatomy» legte wieder zu und brachte es auf sieben Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Die Zuschauerzahl blieb mit 6,59 Millionen jedoch für ein Format dieser Größe erneut überschaubar. Auch «Station 19» schnitt wieder besser ab und holte vier Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. 5,15 Millionen Amerikaner insgesamt verfolgten die Feuerwehrserie. Es hätte also ein zufriedenstellender Abend für ABC werden können, wäre da nicht «Quantico», das auf dem 22-Uhr-Slot bei schwachen zwei Prozent und lediglich 2,20 Millionen Zuschauern verharrte. Bereits die zweite Woche in Folge miese Zahlen für die FBI-Serie. Mit der nächste Woche folgenden, dritten Episode der neuen Staffel sollte langsam die Wende her, bevor sich ABC Gedanken über eine Absetzung macht.

Auf NBC gingen hingegen zwei Seasons regulär zu Ende: Die Sitcom «Superstore» legte zum Abschluss noch einmal zu und kam zu vier Prozent bei den Umworbenen. Die Drei-Millionen-Marke wurde mit 2,98 Millionen Zuschauern jedoch knapp verfehlt. Das anschließende «AP Bio» trat vorerst mit drei Prozent bei den Jungen und 2,08 Millionen Zusehern ab.

Kurz-URL: qmde.de/100753
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas neue Sky: Sind die Weichen für die Zukunft gestellt?nächster ArtikelNeuer Name: Sat.1 lässt eine Inspektion in Köln ermitteln
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung