Quotennews

«Aktenzeichen XY...ungelöst» stellt alles in den Schatten

von

Seit 1976 gibt es das Format «Aktenzeichen XY...ungelöst» und noch heute sind die Zuschauerzahlen bei neuen Folgen exzellent. Gestern zumindest konnte es mit dem Format niemand aufnehmen.

Das Format änderte sich in der gesamten Sendezeit bei «Aktenzeichen XY...ungelöst» nahezu gar nicht und seit 2002 präsentiert mit Rudi Cerne auch nur ein Moderator die ZDF-Show. Kontinuität, die sich offenkundig auszählt, denn in der gestrigen Primetime sorgte «Aktenzeichen XY» mit Abstand für die beste Reichweite des Tages. Mit ganzen 5,01 Millionen Zuschauern lag das Format noch rund eine halbe Million Zuschauer vor der «Tagesschau um 20 Uhr» (4,52 Millionen) beim Konkurrenten dem Ersten. Auch in puncto Marktanteile konnte die «Tagesschau» nicht mithalten, denn mit 19,2 Prozent lag man ebenfalls hinter den enorm guten 19,9 Prozent der ZDF-Primetime. Allein auf den Marktanteil blickend waren jedoch einige Formate im Laufe des Tages besser als die ZDF-Primetime, jedoch waren dies ebenfalls alles ZDF-Formate am frühen Nachmittag oder Vorabend.

Bei der jüngeren Zuschauergruppe der zwischen 14 und 49 Jahre alten Zuschauer liegen die öffentlich-rechtlichen dann doch noch von Zeit zu Zeit hinter den Privaten, jedoch keinesfalls gestern. Denn auch hier überschattete «Aktenzeichen» fast das gesamte TV-Angebot. Mit 0,93 Millionen jungen Zuschauern und einem Marktanteil von 15,1 Prozent landete man auf Platz zwei in dieser Kategorie - Platz eins ging hier an die erwähnte «Tagesschau» mit 0,94 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 17,9 Prozent. Die reinen Marktanteile-Könige waren gestern die frühen Ausgaben des «Sat.1 Frühstücksfernsehen» mit prozentualen Anteilen von bis zu 27,2 Prozent, bei wiederum "nur" maximal 0,25 Millionen Zuschauern.

Direkter Verfolger in der Primetime war das 19:30 Uhr-RTL-Format «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» mit 0,87 Millionen Zuschauern aus der Zielgruppe und einem hingegen besseren Marktanteil von 18,1 Prozent. Bei den Gesamtzuschauern lag hinter dem «Aktenzeichen» und der erwähnten «Tagesschau» das «heute journal» um 21:45 Uhr (4,44 Millionen), das «ZDF-Wetter» um 22:15 Uhr (4,23 Millionen), ZDF-«heute» um 19:00 Uhr (3,27 Millionen) und schließlich die Primetime aus dem Ersten mit «Die Auserwählten» und 3,24 Millionen Zuschauern. Erste Einreichung der privaten Anbieter war das «RTL Aktuell - Wetter» um 19:00 Uhr mit 2,73 Millionen Zuschauern.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127348
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Darsteller bei «Stranger Things»nächster ArtikelDie Privaten im engen Kampf um die 1,1 Millionen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung