Quotennews

Die Privaten im engen Kampf um die 1,1 Millionen

von

Oft liegen die Ergebnisse der einzelnen Primetime-Ausstrahlungen weit auseinander, jedoch nicht so gestern. Gleich drei Formate kämpften um die 1,1 Millionen Zuschauer-Marke.

Zu Beginn muss gesagt werden, dass sich RTL am gestrigen Mittwoch aus dieser Thematik heraushalten konnte, denn das entsprechende Primetime-Format «Mario Barth live aus der Waldbühne Berlin» zog 1,46 Millionen Zuschauer ab drei Jahren an und war so schlichtweg das beste Format zu dieser Zeit. Selbes Bild ind er Zielgruppe, hier reichten 0,68 Millionen Zuschauer für das beste Zuschauer-Ergebnis in der Primetime und es ergab sich ein Marktanteil von 11,3 Prozent. Doch hinter RTL kamen Sat.1, ProSieben und Kabel Eins, die sich allesamt knapp um die 1,1 Millionen Zuschauer tummelten. So viel sei gesagt, keiner knackte die 1,1 Millionen-Marke.

Am ehesten dran war noch die Sat.1-Show «Die Gegenteilshow» mit 1,098 Millionen Zuschauern im Schnitt und einem Marktanteil von 4,7 Prozent. Mit nur 4,3 Prozent Marktanteil und einem Zuschauerschnitt von 1,83 Millionen Zuschauern positionierte sich direkt dahinter «Grey's Anatomy» bei ProSieben, gefolgt von «Braveheart», im Angebot bei Kabel Eins und mit 1,067 Millionen Zuschauern. Hier lag der Marktanteil bei 5,2 Prozent, prozentual also dem besten Ergebnis der drei Kontrahenten. Die restlichen privaten Mitspieler RTLZWEI und VOX lagen mit ihren Formaten weit abgeschlagen bei 0,61 Millionen Zuschauern (RTLZWEI) und 0,606 Millionen Zuschauern (VOX).

Doch entscheidender für gerade die privaten Formate ist schließlich das Zielgruppen-Ergebnis und blickt man auf diese Kategorie, ändert sich im Tableau doch einiges. RTL ist, wie erwähnt, auch hier Spitze, doch dahinter landet ProSieben mit «Grey's», 0,56 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 9,5 Prozent auf Platz zwei. «Die Gegenteilshow» fällt daher mit 0,45 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 7,7 Prozent auf Platz drei. Schlusslicht bleibt Kabel Eins mit 0,23 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 4,6 Prozent. Hier kommen schließlich auch RTLZWEI und VOX wieder näher, denn diese landen bei 0,22 Millionen Zuschauern und 3,6 Prozent Anteil (RTLZWEI) und 0,21 Millionen bei ebenfalls 3,6 Prozent Marktanteil (VOX).

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127349
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Aktenzeichen XY...ungelöst» stellt alles in den Schattennächster Artikel«Grey's Anatomy» erholt sich etwas
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung