US-Quoten

Crossover verhilft zwei ABC-Serien zum Aufschwung

von

Sowohl «Scandal», als auch «How to Get Away with Murder» profitierten von zusammenhängenden Crossover-Episoden. Der Großteil der CBS-Sitcoms – unter anderem «TBBT» – lässt hingegen nach.

US-Quotenübersicht

CBS: 8,71 Mio. (6%, 18-49)
ABC: 5,62 Mio. (6%, 18-49)
NBC: 4,07 Mio. (4%, 18-49)
FOX: 2,54 Mio. (3%, 18-49)
The CW: 1,40 Mio. (2%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
ABCs ohnehin starkes Donnerstags-Lineup verschaffte sich diese Woche noch einen zusätzlichen Boost. Die Drama-Serien «Scandal» und «How to Get Away with Murder» verschmolzen zu jeweils einer Crossover-Folge, die die Quoten beider Serien im Vergleich zur Vorwoche deutlich aufhübschte. Ab 21 Uhr lief zunächst «Scandal» vor einem Gesamtpublikum von 5,13 Millionen Zusehern. Fünf Prozent der 18- bis 49-Jährigen interessierten sich für die neueste Geschichte rund um die Krisenmanagerin Olivia Pope, diesmal eng verzahnt mit «How to Get Away with Murder». Letztgenannte Sendung brachte es ebenfalls auf fünf Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe – ein starker Wert für die Drama-Serie. Die Reichweite lag ab 22 Uhr noch bei 4,20 Millionen Amerikanern ab zwei Jahren. Das bedeutete die höchste Zuschauerzahl seit mehr als einem Jahr. Eingeleitet wurde die Primetime standesgemäß von ABC-Dauerbrenner «Grey’s Anatomy». Die Krankenhausserie mobilisierte insgesamt 7,53 Millionen Zuschauer, acht Prozent der Umworbenen schalteten ein.

Während es für ABC also zufriedenstellend lief, ließen die meisten CBS-Comedies nach. Zugpferd «The Big Bang Theory» startete in den Abend und musste mit 11 Prozent bei den Werberelevanten, sowie insgesamt 13,64 Millionen Zuschauern, Verluste hinnehmen. Auch das Spin-Off «Young Sheldon» ließ, wenn auch nur leicht, nach. Acht Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen und 12,43 Millionen Sitcom-Fans standen unter dem Strich zu Buche. Auch «Life in Pieces» mit vier Prozent, sowie «SWAT» mit ebenfalls vier Prozent Marktanteil, liefen schwächer als in der Vorwoche. Nur «Mom» blieb mit sechs Prozent konstant. In Sachen Reichweite führte CBS das Network-Ranking dennoch deutlich an.

Auf FOX kehrte «Gotham» zurück – und traf die Quote seiner zurückliegenden Episode aus dem Herbst. Drei Prozent der jungen Amerikaner schalteten ein, 2,60 Millionen Zuschauer aller Altersklassen waren mit von der Partie. Zudem gab «Showtime at the Apollo» sein Debut als wöchentliche Show und musste mit zwei Prozent und 2,48 Millionen Zusehern vorlieb nehmen.

Kurz-URL: qmde.de/99410
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSerien-Klassiker am Nachmittag: One wiederholt «Party of Five»nächster ArtikelMord – mit Ansage unlustig
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung