Quotennews

Deutsche Rodeln-Dominanz begeistert, «zwanzig18» bleibt Olympia-Sorgenkind

von

Mit gleich drei Deutschen unter den Top Vier war das deutsche Publikum am Dienstagmittag durchaus zu begeistern - allerdings mehr im Ersten als auf Eurosport. Ein Ladenhüter war dann am Abend die große «Olympia-Show».

Wenn deutsche Athleten um die Medaillen kämpfen, ist das Publikum hierzulande leicht für Olympia zu begeistern - diese Faustformel galt auch am vierten Wettkampftag wieder, was insbesondere dem Rodeln der Damen zugute kam. Dank einer exzellenten Leistung gleich dreier Deutscher, die letztlich mit den Rängen eins, zwei und vier einherging, kam Das Erste in der heißen Phase ab 13:15 Uhr auf tolle 32,4 Prozent aller sowie 19,8 Prozent der jüngeren Konsumenten bei einer Reichweite von 4,13 Millionen. Der vorherige Durchgang hatte ab 11:30 Uhr den exakt gleichen Marktanteil bei bereits 2,96 Millionen Sportbegeisterten erzielt.

Parallel hierzu versuchte sich auch Eurosport wieder einmal daran, Publikum für seine Übertragungen zu finden. Mit 0,29 Millionen lief die spannende Schlussphase im Rodeln immerhin ganz gut und erzielte 2,3 Prozent, in der jüngeren Konsumentengruppe fiel das Fazit jedoch mit 0,03 Millionen und 0,8 Prozent deutlich verhaltener aus.

Kaum Zuspruch fand dann zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr die große Show «zwanzig18», die mit 0,08 Millionen Gesamt-Zuschauern fast schon unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf die Geschehnisse des Tages rekurrierte. Miese 0,2 Prozent des Gesamtpublikums waren die verheerende Folge, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden zumindest minimalst bessere 0,3 Prozent bei 0,03 Millionen ausgewiesen. Aber keine Frage: Discovery hatte sich wohl deutlich mehr erhofft.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/99038
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEndlich neue Folgen: «Die Bauretter» steigern sich auf Spitzenwertenächster ArtikelMöglicher Regisseur gefunden: «Call of Duty»-Film macht Fortschritte
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Für @MoSalah wird es eng mit der WM-Teilnahme! #SkyCL #UCL #ssnhd https://t.co/miAFK84zcx
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung