US-Quoten

Winterfinale von «The Voice» klar unter den Vorjahreswerten, aber trotzdem stark

von

Das Winter-Staffelfinale der NBC-Castingshow «The Voice» lief schwächer als 2016, trotzdem wurde man Tagessieger. ABC wurde mit weihnachtlichen Filmen und einem Jahresrückblick Zweiter in der Zielgruppe.

US-Quotenübersicht

  1. NBC: 9,85 Mio. (7%, 18-49)
  2. CBS: 4,68 Mio. (2%, 18-49)
  3. ABC: 3,83 Mio. (4%, 18-49)
  4. FOX: 1,99 Mio. (2%, 18-49)
  5. The CW: 1,03 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Am Dienstag ist in den USA die mittlerweile 13. Season von «The Voice» zu Ende gegangen, das Staffelfinale der NBC-Castingshow wurde wie erwartet Tagessieger bei Jung und Alt: 10,84 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren sahen sich die zweistündige Show ab 21 Uhr an, acht Prozent Marktanteil kamen in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen zustande. Fest steht aber auch: Im Winter 2016 lief es zum Schluss noch besser für die Sängerinnen und Sänger, damals schauten 12,14 Millionen aller Fernsehenden sowie neun Prozent der Umworbenen zu. «The Voice: Recap» brachte es als Warm-Up um 20 Uhr auf solide sechs Prozent Marktanteil bei 7,86 Millionen Zusehern insgesamt.

Wirklich viel Konkurrenz wurde dem Pfauennetwork allerdings auch nicht gemacht, da größtenteils Re-Runs oder Specials im Gegenprogramm liefen. ABC war mit den Animationsfilmen «Olaf’s Frozen Adventure» (4,25 Millionen) und «Prep & Landing: Naughty vs. Nice»  (3,38 Millionen) um 20 Uhr der stärkste Verfolger von NBC, je vier Prozent Marktanteil standen zu Buche. Der anschließende Jahresrückblick «The Year: 2017» musste mit drei Prozent Marktanteil kleinere Brötchen backen, doch selbst das reichte noch in der Zielgruppe für den zweiten Rang nach «The Voice». Die Gesamt-Sehbeteiligung betrug 3,84 Millionen.

CBS blieb mit der Sonderprogrammierung «A Home for the Holidays with Josh Groban» bei mageren zwei Prozent Marktanteil hängen, bei Allen sah die Lage mit einer Reichweite von 5,14 Millionen freundlicher aus. Ein Wiederaufguss von «Bull»  besserte sich danach auf eine Quote von drei Prozent, die absolute Zuschauerzahl ging jedoch auf 3,88 Millionen zurück. FOX erreichte mit Wiederholungen von «Lethal Weapon»  und einem Doppelpack von «The Mick»  nicht mehr als zwei Prozent Marktanteil, The CW verzeichnete mit dem Film «Big Game»  sogar lediglich ein Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten.

Kurz-URL: qmde.de/97916
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutsches Netflix-Flaggschiff: «Dark» geht in eine zweite Rundenächster ArtikelUnser Review von Casumo Deutschland
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung