Quotennews

Nadja Uhl siegt am Montag: Starke Werte für ZDF-Zweiteiler

von   |  1 Kommentar

Auf fast sechs Millionen Zuschauer kam «Tod im Internat» zur besten Ausstrahlungszeit. Ein Jussi Adler-Olsen-Film musste später aber kleinere Brötchen backen.

Unsere Kritik zum Film

Die mit dreieinhalb Stunden besonders lange Laufzeit des Zweiteilers scheint ebenfalls unglücklich gewählt: Denn die wirklich relevanten Themen dieses Films hätten im hier gebotenen Tiefgang auch gut in die gängige neunzigminütige Fernsehfilmlänge gepasst. Die zahlreichen Ausschmückungen mögen zwar – zumindest bis auf die absurdesten und abgestandensten – nicht unbedingt den Eindruck erwecken, sie seien nur mit dem Ziel eingefügt worden, den Plot zu strecken.
Mehr lesen: Im Text unseres Kritikers Julian Miller
Mit einem Zweiteiler, dessen Fortsetzung am Mittwoch auf dem Programm steht, gewann das ZDF den TV-Abend am Montag. Der unter anderem mit Nadja Uhl besetzte Streifen «Tod im Internat» begeisterte beim Mainzer Sender zur besten Sendezeit im Schnitt 5,72 Millionen Zuschauer und somit 18,6 Prozent aller Fernsehenden. Mit exakt zehn Prozent war die Ausstrahlung zudem auch bei den 14- bis 49-Jährigen ein Erfolg. Randnotiz: Zählt man auch den erfolgreichen «Markencheck» im Ersten mit, dann sah am Montag fast jeder Fünfte nach 20.15 Uhr eines der beiden großen öffentlich-rechtlichen Programme.

Ab 22.30 Uhr hatte das ZDF am Montag dann nicht mehr den ganz großen Erfolg. «Jussi Adler-Olsen: Erbarmen» lief mit 13,4 Prozent insgesamt aber dennoch sehr ordentlich. 2,09 Millionen Menschen schauten zu. Bei den Jungen landete der Streifen mit 5,9 Prozent in etwa auf Höhe der Sendernorm.

Erfolgreich wie immer war am Nachmittag derweil «Bares für Rares» . Die Sendung mit Horst Lichter punktete ab kurz nach 15 Uhr mit 25,1 Prozent Marktanteil und 2,83 Millionen Zuschauern. Eine Stunde später war eine alte Folge der «Rosenheim-Cops» noch für genau 21 Prozent im Gesamtmarkt gut. Der Krimi hielt 2,47 Millionen Menschen vor den Bildschirmen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96356
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II: «Echt Familie» endet richtig schwachnächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 9. Oktober 2017
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
10.10.2017 14:18 Uhr 1
Das war mir zumindest beinahe klar, das der Film gute Quoten holen wird....der Montags Film ist im ZDF geneauso eine feste Quotenbank, wie der Film am Samstag.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung