Quotennews

RTL überzeugt mit Kuriositäten kaum - und fällt mit «Bones» in die Einstelligkeit

von

Während der Pilot «Wo gibt's denn sowas?» zumindest noch beim jungen Publikum nahe am Senderschnitt lag, ging «Die Knochenjägerin» zur Primetime trotz einer neuen Folge komplett baden.

Während RTL zur Primetime auf gewohnte US-Serien setzte, wollte der Kölner Privatsender seinen Vorabend dazu nutzen, um mit dem Piloten von «Wo gibt's denn sowas?» das Interesse des deutschen Publikums für Kuriositäten auszuloten. Das Ergebnis fiel allerdings eher ernüchternd aus: Gerade einmal 1,90 Millionen Menschen sahen das durch seinen Titel doch sehr stark an die ARD-Ratesendung «Wer weiß denn sowas?»  erinnernde Format ab 19:05 Uhr, der damit verbundene Marktanteil betrug lediglich enttäuschende 7,1 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe konnten sich 0,91 Millionen für die kuriosesten Jobs der Welt erwärmen, hier wurden zumindest mittelprächtige 11,3 Prozent generiert.

Sicherlich auch ein Grund dafür, dass die neue RTL-Show nicht so recht begeistern wollte: Sat.1 zeigte parallel dazu schon ab 17:25 Uhr die zweieinhalbstündige «Wiedervereinigung» im Rahmen von «Julia Leischik sucht», die vor allem beim Gesamtpublikum für Senderverhältnisse herausragende 1,99 Millionen Zuschauer und 8,8 Prozent Marktanteil verzeichnete. In der Zielgruppe standen derweil eher unspektakuläre 8,7 Prozent bei 0,59 Millionen auf dem Papier, womit man kaum besser abschnitt als eine knapp zweistündige «Bares für Rares»-Sonderfolge mit «Lieblingsstücken», die 8,2 Prozent bei 0,49 Millionen ab 17:10 Uhr erreichte und beim Gesamtpublikum sogar feiertags auf tolle 16,7 Prozent bei 3,34 Millionen gelangte.

Doch noch einmal zurück zu RTL, wo ja um 20:15 Uhr dann noch eine neue Folge von «Bones»  auf dem Plan stand. Und hier wurde es dann richtig bitter, denn mit nur noch 8,5 Prozent Zielgruppen-Marktanteil fiel erstmals eine neue Folge der zwölften und letzten Staffel in die Einstelligkeit, während beim Gesamtpublikum desolate 6,1 Prozent bei 2,05 Millionen zu Buche standen. Die zweite Folge des Abends hielt dieses Niveau bei 1,94 Millionen nahezu aufrecht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96235
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Five» bei ZDF: Britische Thrillerserie zu später Stundenächster Artikel«Ten Days in the Valley»: Monster über dem Bett
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Darum erinnert Dortmunds Zwischenrunden-Los Lothar Matthäus an Eintracht Frankfurt: https://t.co/caAX0arh67
Werbung
Werbung

Surftipps

Ann Doka gewinnt Deutschen Rock- & Pop-Preis 2017
Ann Doka erhält den Rock und Pop Preis als Beste Country-Sängerin und Beste Pop-Sängerin. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden am 9. Dezemb... » mehr

Werbung