Vermischtes

Ab sofort: Sky startet neuen On-Demand-Dienst Sky Store

von   |  9 Kommentare

Im Rahmen des neuen Diensts stellt Sky bis Ende des Jahres über 1.000 Filme zur Verfügung. Damit haben Sky-Kunden die Möglichkeit, neue Filme bis zu zwei Wochen vor DVD-Start zu kaufen.

"Sky Store ist die perfekte Möglichkeit, unseren Kunden eine noch größere Auswahl an Filmen direkt nach Kinoauswertung anzubieten. Sie können diese weiterhin leihen, nun aber auch bequem kaufen, sofort ansehen und bekommen obendrein noch eine DVD oder Blu-ray versandkostenfrei nach Hause geliefert. Das ist ein einzigartiges Geschäftsmodell. Bei uns haben Kunden immer die Wahl, wie sie unsere Inhalte am liebsten sehen möchten.
Dr. Malte Probst, Senior Vice President Programming Operations & Transactional Business bei Sky Deutschland
"Sofort. Überall. Für immer" - so kündigt Sky seinen Dienst Sky Store an, der heute in Deutschland und Österreich startet. Sky Store soll eine Weiterentwicklung des bisherigen On-Demand-Angebots Sky Select darstellen, das jedoch weiterhin zur Verfügung steht. Schon seit 2012 operiert Sky in Großbritannien mit einem ähnlichen Angebot, das nun seinen Weg über die Nordsee findet. Diese Weiterentwicklung umfasst ein noch größeres Angebot an Filmen, die nach der Kinoauswertung ihren Weg auf die Plattform finden und bis zu zwei Wochen vor DVD- bzw. Blu-Ray-Start auf Sky Store zur Verfügung stehen sollen. Darüber hinaus können Sky-Abonnenten diese Produktionen aber nicht nur leihen, sondern nun auch kaufen.

Dann steht den Sky-Nutzern der Film nicht nur digital zum Abruf bereit, sie erhalten außerdem automatisch eine DVD oder Blu-Ray per Post, die ohne Versandkosten zur Wohnadresse geschickt wird. Erste Filme des Angebots nennt Sky mit «John Wick: Kapitel 2» , «T2 Trainspotting»  oder «Logan - The Wolverine» , die je am 29. Juni mit der Fernbedienung des Sky+ und Sky+ Pro Receivers oder im Web bestellt und sofort angeschaut werden können. Sky Store steht darüber hinaus als App auf Endgeräten mit iOS- oder Android-Betriebssystemen zur Verfügung, sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets.

Die Geräte synchronisieren die Informationen, sodass Filme beispielsweise nahtlos auf dem je anderen Endgerät weitergesehen werden können. Auch die bei On-Demand-Angeboten mittlerweile übliche Offline-Nutzung mittels Download ist mit Sky Store möglich. Um dieses Angebot möglich zu machen, schloss Sky "umfangreiche Vereinbarungen mit wichtigen Partnern wie Constantin, Disney, Fox, Paramount, Sony, Studiocanal, Tele München Gruppe und Universal zum Start des Sky Store" ab, erklärt Dr. Malte Probst, Senior Vice President Programming Operations & Transactional Business bei Sky Deutschland. Bis zum Ende des Jahres soll der Dienst über 1.000 Filme enthalten, pro Monat sollen dann rund 30 neue Titel erscheinen.

Kurz-URL: qmde.de/93895
Finde ich...
super
schade
66 %
34 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMedien: Sind das die ersten «Sommerhaus der Stars»-Teilnehmer?nächster ArtikelLukrativer Etraveli-Deal: ProSiebenSat.1 verkauft Online-Reisebüro
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
kauai
20.06.2017 11:33 Uhr 1
Und wieder so eine Sky-Neuerung, die ich nicht brauche und nicht nutzen werde.



Ich bin seit 3,5 Jahren Kunde und habe bisher nicht ein einziges Mal Sky Select genutzt! Der monatliche Grundpreis ist nicht gerade günstig und damit sich dieser überhaupt rentiert, warte ich bis die für mich interessanten Filme auf Sky Cinema laufen (auch wenn dies leider nicht alle sind, die vorher bei Select zur Verfügung standen).
Mr. Cutty
20.06.2017 12:19 Uhr 2
Wenn Dein monatlicher Grundpreis zu hoch ist sollte man an Kündigung denken, auch wegen einem Verlängerungsangebot zum Ende der Vertragslaufzeit.
Sentinel2003
20.06.2017 12:26 Uhr 3
Nun, @kuai: ich bin seit zig Jahren Sky Kunde, war es auch schon vorher bei Premiere und DF1, und habe schon dsöfteren Select Filme gesehen, aber nicht mehr in den letzten ca 2 Jahren, da mir die Filme zu teuer geworden sind.



Obwohl, am Anfang von Premiere gabs ja nur 1 Einzigen Sender....
kauai
20.06.2017 13:02 Uhr 4


Mir ist der monatliche Grundpreis nicht zu hoch! Er ist an der Schmerzgrenze, aber nicht zu hoch. Ich habe bei dem Grundpreis nur keine Lust noch irgendwas extra zu löhnen! Da warte ich lieber ein halbes Jahr bis die Filme (im Regelfall) bei Sky Cinema laufen. Ich kaufe Blu-Rays ja auch nur in extremen Ausnahmefällen im Erscheinungszeitraum, da dort das Preis-Leistungs-Verhältnis mMn nicht gegeben ist.
Sentinel2003
20.06.2017 13:20 Uhr 5
Das verstehe ich ja, total!! Ich Sehe ja auch schon seit Ewigkeiten keinen Film bei Sky Select!! Wer bitte guckt denn heutzutage noch Filme im Internet für volle 6,00??
MtheHell
20.06.2017 20:47 Uhr 6
Unterm Strich ist das ein getarnter "BD & DVD-Shop" für Abonnenten. Die Preise sind nicht mit reinen Stream-Angeboten zu vergleichen, sondern mit Kauf-DVDs/BDs. Außerdem ist die Digital Copy nur für 2 Jahre garantiert "haltbar" und kann danach verfallen. Ebenfalls verfällt jeder Kauffilm bei Kündigung des PayTV-Abos, aber dann hat man ja noch die Scheibe. Ein echter "Kauf von digitalen Inhalten" sieht anders aus... :-/
kauai
21.06.2017 09:28 Uhr 7


So ist es! Und so wie ich Sky kenne werden die Preise dafür höher leigen als bei Amazon und Co.



Abgesehen davon ziehe ich eine Blu-Ray definitiv einer Digital Copy vor. Eine Festplatte geht eher über den Jordan als eine Disc und ob die Bildqualitäten die gleiche ist, bezweifle ich auch noch! Die Streaming-Bild-Qualität liegt ja auch bei hohen Übertragungsraten deutlich unter der Bild-Qualität einer Blu-Ray bzw. eines TV-Senders bei Sat-Empfang.
MtheHell
22.06.2017 09:33 Uhr 8
Ja, die Preise liegen höher als bei Amazon & Co (man zahlt zwar schon die PayTV-Abogebühr, aber das ist Sky egal).

BD's kosten i.d.R. 19,99€ (Beispiel John Wick 2: Bei AZ 16,99, für 19,99 bekommt man die Steelbook Edition)

DVDs (kauft einer noch 576p heute?) liegen bei 17,99 (wieder Beispiel John Wick 2: Bei AZ 12,99).



Zur Digital Copy: Auf der Sky Store Seite wird die Bildqualität einerseits angegeben "bis zu 1080p". Auf der anderen Seite wird bei jedem Film völlig absichtlich nur "HD" und nicht "FullHD" angegeben. FullHD wäre verbindlich 1080p, "HD" hingegen beinhaltet auch die HDTV Formate 720p und 1080i.

Man muss beachten, es gibt nur 4 mögliche Abspielvarianten: Sky+ Receiver (der alte), Sky+ Pro (der neue Receiver), Webbrowser und die App für Mobilgeräte.

- Der Sky+ von 2009 kann technisch kein FullHD (daher sind alle Streams bei 'Sky on Demand' auch max. 720p) :shock:

- Der Sky+ Pro (Receiver von 2016) könnte(!) das technisch, läuft aber bis heute mit derselben Software wie der alte Receiver. Da soll angeblich "im Laufe des Jahres" (O.-Ton Sky) ein Update erfolgen - also zunächst: 720p :shock:

- Webbrowser begrenzen Streams i.d.R. immer auf 720p (s. Netflix, SkyGo u.a.) :|

- Die App für iOS/Android kenne ich nicht, wäre theoretisch momentan die einzig mögliche Variante FullHD abspielen zu können (wäre sehr sinnvoll, 1080p auf dem 9"-Display, aber nicht auf dem 65" TV) :twisted:



Deine grundsätzlichen Bedenken zur DC teile ich insofern nicht, da man üblicherweise die Inhalte beim Anbieter in der Cloud bekommt und nicht alleine auf seine Festplatte lädt. Da ist genügend Redundanz vorhanden um dauerhafte Verfügbarkeit zu gewährleisten. Weiterer Vorteil: Man kann weltweit von jedem Gerät auf seine DC zugreifen (nicht bei Sky, aber allen anderen). :wink:
Sentinel2003
22.06.2017 09:41 Uhr 9
Jepp, da liegt ihr richtig!



Wenn man den neuen Amazon - Preis durch alle 12 Monate rechnet, bin ich bei Amazon für allles, was ich dort im Monat Sehen würde, bin ich um die 15 Euro (!!) unter dem von Sky Store für NUR einen Film!!!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung