Primetime-Check

Mittwoch, 26. Oktober 2016

von

Welche Vollprogramme konnten neben dem DFB-Pokal ansehnliche Quoten zur Primetime generieren?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 60,9% MA
  • 14-49: 64,3% MA
Der größte Publikumsmagnet am Mittwochabend war der DFB-Pokal im Ersten: 6,33 Millionen Menschen haben das Spiel Bayern München gegen Augsburg verfolgt. Dies bedeutete sehr tolle 20,9 Prozent Marktanteil insgesamt, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden noch stärkere 16,1 Prozent generiert. Im ZDF brachte es «Aktenzeichen XY Spezial: Vorsicht, Betrug!» derweil auf 5,46 Millionen Interessenten und tolle 17,0 sowie sehr erfreuliche 9,2 Prozent Marktanteil. Das «heute-journal» sank im Anschluss auf leicht unterdurchschnittliche 12,0 und 5,7 Prozent, das «auslandsjournal» folgte mit mageren 7,3 sowie 3,9 Prozent.

2,63 Millionen Interessenten verhalfen RTL und «Die 25» wiederum zu mäßigen 8,3 Prozent beim Gesamtpublikum. «stern TV» sank im Anschluss auf 1,70 Millionen und 8,1 Prozent. Bei den Umworbenen wurden mäßige 11,7 und magere 9,3 Prozent ermittelt. Sat.1 hielt mit «The Taste» dagegen. 1,57 Millionen Neugierige glichen nur mauen 5,4 Prozent Marktanteil insgesamt, bei den Werberelevanten reichte es wenigstens für akzeptable 8,7 Prozent. «Lecker Löffel» sank danach auf 4,9 und 7,1 Prozent.

«Rizzoli & Isles» reizte bei VOX hingegen 2,10 und 1,86 Millionen Krimifreunde, die Zielgruppenwerte lagen bei guten 6,9 und mäßigen 5,8 Prozent. «Major Crimes» kam ab 22.10 Uhr noch auf 1,50 Millionen und 5,7 Prozent. «Grey’s Anatomy» bewegte zu Beginn der ProSieben-Primetime unterdessen 1,19 Millionen Serienfreunde und maue 8,1 Prozent der Umworbenen dazu, einzuschalten. «Containment» schloss mit einer Doppelfolge an, die 0,83 sowie 0,72 Millionen Zuschauer reizte. Mit 5,9 und 6,5 Prozent lief es in der Zielgruppe überschaubar.

kabel eins erreichte indes mit «Der seltsame Fall des Benjamin Button» gute 1,11 Millionen Filmfans sowie tolle 6,9 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. RTL II letztlich holte 0,83 Millionen «Curvy Supermodel»-Freunde zu sich, «Teenie-Mütter» war danach noch für eine Reichweite von 0,62 Millionen gut. Die Umworbenen sorgten für mäßige 5,1 und akzeptable 5,4 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88984
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDFB-Pokal: Highlights schlagen das Live-Spielnächster ArtikelProSieben: Je später der Abend, desto schlimmer die Quote
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung