TV-News

Claus Strunz fragt: Wie islamisch ist Deutschland?

von   |  2 Kommentare

Sat.1 zeigt Anfang Oktober einen «Faktencheck» mit Claus Strunz.

Seit Jahren wird in der Politik darüber diskutiert, ob der Islam zu Deutschland gehört, respektive, wie islamisch die Bundesrepublik schon längst ist. Am 4. Oktober, also unmittelbar nach dem Tag der Deutschen Einheit, geht Claus Strunz in einem neuen Sat.1-«Faktencheck» diesem Thema auf den Grund. Gezeigt wird die Reportage mit dem Titel «Schwarz, Rot, Burka – wie islamisch ist Deutschland?» ab 23.10 Uhr, direkt im Anschluss an das Live-Magazin «akte 20.16» .

Strunz fragt vor dem Hintergrund der in der politischen Rechte härter werdenden Ressentiments sowie der zunehmenden Berichterstattung über islamistisch begründeten Terror, wie groß der Einfluss der vier Millionen Muslime in der Bundesrepublik wirklich ist. Der Journalist untersucht zudem, ob sich Parallelgesellschaften bilden oder sehr wohl ein funktionierendes Miteinander gegeben ist.

In der 55-minütigen Sendung analysieren Claus Strunz und sein Team darüber hinaus die aktuelle Stimmungslage. Er führt außerdem Gespräche mit Betroffenen, Experten sowie politischen und gesellschaftlichen Verantwortungsträgern. Eine der Leitfragen: Woher kommen die Vorurteile, Ängste und Befürchtungen und wie berechtigt sind diese?

Kurz-URL: qmde.de/88221
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFreies Wochenende für RTL-Sportler: Huck-Kampf entfälltnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Snowden»
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
P-Joker
21.09.2016 01:05 Uhr 1
Hier hat man doch wohl den Bock zum Gärtner gemacht!

Einen solchen Bericht lässt man doch besser von einem neutraleren Journalisten machen,

und nicht von einem, dessen polemische Art stark vermuten lässt, er würde der afd nahe stehen!
Kalinkax
21.09.2016 18:01 Uhr 2
ich weiss nicht ob der Strunz ein Fähnchen im Wind ist oder sowas nur wegen der Quoten macht



er verkündet ja auch seine politische Meinung im frühstücksfernsehen von Sat1(Chef)

zuerst war er pro-Flüchtlinge, pro Regierung.............dann auf einmal schwenkte er um und kritisierte alles was passierte. Seitdem ist das fb-forum des ffs ein Sammelbecken frustierter, aggressiver Flüchlingshasser. Nix mehr mit Netiquette und Anstand. Ich habe mich schon längst da entliked, mir gefällt so eine Meinungsmache gar nicht und seine Sendung werde ich mir mit Sicherheit nicht antun!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung