Quotennews

Vorabend: Auf «Schwiegertochter gesucht» und «The Biggest Loser» ist Verlass

von

Das kurze «Schwiegertochter gesucht»-Intermezzo bescherte RTL wunderbare Quoten. «The Biggest Loser» gewann im Vergleich zur Vorwoche sogar Zuschauer hinzu.

«Schwiegertochter gesucht»  war auch im vergangenen Jahr ein Quotengarant am RTL-Vorabend. Immerhin schalteten im Schnitt 3,20 Millionen Menschen ein, die in der werberelevanten Zielgruppe für 16,0 Prozent Marktanteil sorgten – klar über dem Senderschnitt. In diesem Jahr begeht das Trash-Format sein 10-jähriges Jubiläum, zu dessen Anlass in den kommenden beiden Wochen in einem Best-of die spannendsten und romantischsten Momente der Sendungsgeschichte gezeigt werden. Doch am Sonntag bereitete sich die Show auf ihre neue Staffel im Spätsommer vor.

«Schwiegertochter gesucht – Die neuen Söhne» ist im Vergleich zur regulären Sendung jedoch eher ein schwächeres Pflaster für RTL. Am Sonntag erzielte die Vorstellung der neuen Kandidatinnen und Kandidaten jedoch mit sehr starken 16,2 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe Werte auf dem Niveau der vergangenen Staffel. 1,42 Millionen waren im Alter zwischen 14 und 49, 3,51 Millionen schalteten insgesamt ein – deutlich mehr als die beiden letzten Folgen 2015. Beim Gesamtpublikum erzielten die neuen Söhne ebenfalls tolle 12,6 Prozent. Somit gewann die Show fast eine halbe Million Zuschauer im Vergleich zur Vorstellung im Vorjahr hinzu. In der werberelevanten Zielgruppe standen 2,1 Prozentpunkte mehr auf dem Papier.

Am Abend sendete Sat.1 in fast direkter Konkurrenz die zweite Folge «The Biggest Loser» , die im Vergleich zum tollen Start in der Vorwoche ein paar Marktanteile abgeben musste, aber weiterhin als Erfolg bezeichnet werden darf. «The Biggest Loser» auf dem neuen Sendeplatz im Sat.1-Vorabend kam auf sehr gute 12,7 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe und lockte insgesamt 1,82 Millionen Menschen vor die Fernsehgeräte – sogar 100.000 mehr als während Folge eins. In der Vorwoche startete das Abnehm-Format am Vorabend besser als frühere Staffeln in der Primetime und wurde aufgrund von starken 12,9 Prozent zu einem echten Erfolg für den Bällchensender.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84869
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSportCheck: Langer besiegt die Fußballquotenmonsternächster ArtikelComeback Nummer X: RTLplus arbeitet an «Ruck zuck!»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung