Primetime-Check

Donnerstag, 24. März 2016

von

Am Gründonnerstag duellierten sich zum vorletzten Mal in diesem Jahr «Germany's Next Topmodel» auf ProSieben und RTLs «Der Lehrer» um den Titel des erfolgreichsten Programms in der Zielgruppe.

Mehr Zuschauer als jedes andere Programm lockte am Donnerstag das ZDF mit «Willkommen bei Carmen Nebel» an. Die Samstagabendshow kam ab 20.15 Uhr auf 4,26 Millionen und 14,3 Prozent bei allen Fernsehenden, aus den Reihen der Jungen begeisterten sich gewohnt schwache 0,45 Millionen und 4,3 Prozent. Etwas später am Abend schalteten 2,03 Millionen und 13,7 Prozent aus dem Gesamtpublikum «Markus Lanz» ein, die 14- bis 49-Jährigen wurden zu 0,36 Millionen und 5,9 Prozent erreicht.

Das Duell um die Vorherrschaft in der Zielgruppe entschied RTL für sich. «Der Lehrer» kam ab 20.15 Uhr auf ausgezeichnete 1,74 Millionen und 17,6 Prozent bei den Werberelevanten und schlug damit ProSieben. Insgesamt sahen 2,72 Millionen und 8,9 Prozent den Auftakt zur Primetime, rund eine Stunde später erreichte eine Wiederholung der Serie 2,57 Millionen und 8,3 Prozent dieser Zuschauergruppe. Bei den Jungen wurden für Folge zwei 1,61 Millionen und 14,9 Prozent gemessen.

Heidi Klum und ihre Nachwuchsmodels mussten sich mit Platz zwei und guten 1,67 Millionen und 16,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen begnügen, aus dem Gesamtpublikum sahen 2,53 Millionen und 8,3 Prozent die Castingshow. Im direkten Anschluss lockte das Magazin «red!» 1,50 Millionen und 6,4 Prozent insgesamt sowie 1,04 Millionen und 11,5 Prozent der Zielgruppe an. Sat.1 erzielte mit «Criminal Minds» gewohnt stabile Resultate, nur der Auftakt tanzte etwas aus der Reihe: 0,98 Millionen Werberelevante generierten ab 20.15 Uhr 9,8 Prozent, etwas später durfte der Sender mit Folge zwei und drei sehr gute 12,0 bzw. 12,5 Prozent verbuchen, generiert von 1,30 bzw. 1,21 Millionen der Altersgruppe. Bei allen Fernsehenden kam die Krimiserie nicht über 2,39 Millionen Gesamtzuschauer hinaus, dieser Wert wurde ab 21.15 Uhr erreicht.

Das Erste programmierte den zweiten «Urbino-Krimi» und erreichte etwas enttäuschende 3,81 Millionen und 12,3 Prozent der Fernsehenden ab drei Jahren, die Jungen schalteten mit 0,67 Millionen und 6,6 Prozent ein. Im direkten Anschluss kam «Mankells Wallander» nicht über 2,80 Millionen und 10,5 Prozent insgesamt sowie 0,53 Millionen und 5,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen hinaus.

Kabel eins unterhielt seine Zuschauer zum Start der Primetime mit «Per Anhalter durch die Galaxis». Die Romanverfilmung nach Douglas Adams sprach 0,91 Millionen und 3,0 Prozent insgesamt an, aus den Reihen der Werberelevanten wurden 0,55 Millionen und 5,3 Prozent zum Sender gelockt. VOX eröffnete die beste Sendezeit mit «Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers» und kam damit auf 1,80 Millionen und 5,9 Prozent aus dem Gesamtpublikum, für die Jungen wurden 0,76 Millionen und 7,3 Prozent ausgewiesen. RTL II setzte, wie gewohnt, auf «Die Kochprofis», was 0,79 Millionen und 2,6 Prozent insgesamt sowie 0,45 Millionen und 4,5 Prozent der Zielgruppe mit ihrer Programmwahl belohnten. Bessere Werte erreichte «Frauentausch», das 0,62 Millionen und 6,0 Prozent der 14- bis 49-Jährigen unterhielt. Insgesamt wurden für das Format 0,85 Millionen und 3,0 Prozent gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84566
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Carmen Nebel»: Gelungener Start ins Jahr 2016nächster Artikel‚In Deutschland stimmt das Bild des Golf-Sports noch nicht‘
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
RT @RevierSport: Das Chaos bei der #SGW09 geht weiter: https://t.co/nWXeiv7onh
Moritz Lang
RT @tennismagazin: Es ist nicht so kompliziert wie bei Kerber und den WTA-Finals. Alexander #Zverev erreicht bei den #ATPFinals das Halbfin?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung