Primetime-Check

Sonntag, 19. April 2015

von

Wie schlugen sich der Kölner «Tatort» und wie lief «Marvel's The Avengers» bei RTL?

Mit 10,73 Millionen Zuschauern war am Sonntag der «Tatort» aus Köln das gefragteste Programm des Tages. Darunter befanden sich 3,30 Millionen 14- bis 49-jährige Krimifans. Somit konnte Das Erste auf starke 30,6 und 25,3 Prozent Marktanteil blicken. Anschließend erreichte ein «Brennpunkt» 5,83 und 1,38 Millionen Fernsehende, was 18,0 und 11,0 Prozent bedeutete, während «Günther Jauch» vor 4,28 und 0,75 Millionen talkte. Sehr gute 15,6 und solide 7,0 Prozent waren der Lohn. Das ZDF derweil eröffnete den Abend mit «Katie Fforde: Zurück ans Meer», was 4,75 Millionen aller TV-Nutzer ansprach. Die Sehbeteiligung belief sich auf 13,6 Prozent. Bei den Jüngeren wurden nur 0,69 Millionen und mäßige 5,3 Prozent gemessen. Das «heute-journal» folgte ab 21.45 Uhr mit 15,9 und 8,0 Prozent, «Tom Thorne» sank danach auf gute 13,4 Prozent insgesamt und sehr gute 7,1 Prozent bei den Jüngeren.

RTL programmierte ab 20.15 Uhr den Superheldenfilm «Marvel's The Avengers», der 3,16 Millionen Gesamtzuschauer für sich erwärmte. Insgesamt standen 9,9 Prozent zu Buche, bei den kommerziell wichtigen Fernsehenden erkämpften sich die Marvel-Helden bei einer Reichweite von 2,02 Millionen einen sehr guten Marktanteil, der sich auf 16,8 Prozent belief. Ein Special zu «Avengers: Age of Ultron» folgte mit 2,49 und 1,61 Millionen sowie 11,5 und 18,9 Prozent Marktanteil. Sat.1 dagegen holte mit «Navy CIS: New Orleans» eine Reichweite von 2,40 Millionen Serienfreunden, gefolgt von «Navy CIS» mit 2,60 Millionen. Bei allen wurden unterdurchschnittliche 7,0 und 7,8 Prozent gezählt, bei den Werberelevanten standen 8,7 und gute 9,7 Prozent auf dem Konto. «Scorpion» erzielte anschließend 1,91 Millionen und 7,8 respektive 9,0 Prozent Marktanteil.

ProSieben setzte indes ab 20.15 Uhr auf die Dramödie «Wir kaufen einen Zoo», für die sich 2,13 Millionen Filmfreunde entschieden. In der Zielgruppe holte der Film mit Matt Damon und Scarlett Johansson 12,5 Prozent Marktanteil, im Anschluss kam «Predators» auf 0,95 Millionen Fernsehende und 13,1 Prozent. Bei VOX startete unterdessen «Grill den Henssler» mit 1,95 Millionen Neugierigen in die neue Staffel, bei den Werberelevanten kamen sehr gute 8,7 Prozent zustande.

RTL II dagegen zeigte Martin Scorseses Historienepos «Gangs of New York», an dem 0,67 Millionen Fernsehnutzer Interesse zeigten. Bei den Jüngeren wurden magere 4,1 Prozent eingefahren. kabel eins gestaltete den Beginn seiner Primetime mit Til Schweigers Mittelalterkomödie «1 ½ Ritter», was nur 0,73 Millionen TV-Nutzer zum Einschalten bewegte. Die Umworbenen waren zu mageren 3,7 Prozent mit von der Partie. «Abenteuer Leben» folgte mit 0,51 Millionen und soliden 5,5 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/77690
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeues «NCIS»-Format lässt Federnnächster ArtikelVor dem Kinostart: RTL punktet mit den «Avengers»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung